News
 

Präsident von Honduras in Costa Rica

Tegucigalpa (dpa) - Der durch einen Putsch gestürzte honduranische Präsident Manuel Zelaya hält sich in Costa Rica auf. Das habe das Nachbarland offiziell bestätigt, berichteten lokale Medien. Zelaya war am Morgen von der Armee gestürzt und zu einem Militärstützpunkt gebracht worden. Ihm wird vorgeworfen, gegen die Verfassung verstoßen zu haben. Zelaya wollte heute mit einem Referendum den Anstoß für die Schaffung einer neuen Verfassung legen. Seine Gegner werfen ihm vor, eine Diktatur anzustreben.
Regierung / Konflikte / Honduras
28.06.2009 · 17:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen