News
 

Präsident laut Partei mit Waffengewalt zum Rücktritt gezwungen

Colombo (dpa) - Der bisherige Präsident der Malediven, Mohamed Nasheed, ist nach Angaben seiner Partei von Sicherheitskräften mit Waffengewalt zur Aufgabe seines Amtes gezwungen worden. «Der Präsident wurde mit vorgehaltener Waffe dazu gezwungen, seinen Rücktritt zu unterzeichnen», sagte der bisherige Außenminister Ahmed Naseem der dpa in Colombo. Die Soldaten und Polizisten hätten auf Anordnung von Vizepräsident Mohammed Waheed Hassan gehandelt, der gestern in Male die Amtsgeschäfte von Nasheed übernommen hatte.

Konflikte / Malediven
08.02.2012 · 14:06 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen