News
 

Präsident des ifo-Instituts befürwortet Steuersenkungen

Köln (dts) - Der Präsident des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, hält Steuersenkungen für ein gutes Mittel um die deutsche Kaufkraft zu steigern. Das geht aus einem Interview Sinns mit dem "Deutschlandfunk" hervor. Demnach müsse der Staat "sich in dieser Rezession kräftig verschulden, um netto dadurch der Wirtschaft neue Impulse zu geben", so Sinn. Dahingegen wären Steuererhöhungen "nun wirklich Gift in der jetzigen Situation." Dem Wirtschaftsexperten zufolge sei es aber "unstrittig", dass "der Abschwung zu Ende ist und jetzt erst mal ein kleiner Aufschwung angesagt ist", generell sei aber die Stimmung im Land "etwas besser" als die tatsächliche Lage. In Sinns Augen hätten die großen Freiräume auf dem Finanzmarkt zur Krise geführt, da diese Geschäfte möglich machten, "die keiner kontrolliert hat und die eben aus verschiedenen Gründen extrem gefährlich waren."
DEU / Rezession / Interview
25.09.2009 · 15:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen