News
 

Porträt: Gordon Brown

BrownGroßansicht
London (dpa) - Das Rampenlicht mochte Gordon Brown noch nie. Der britische Premierminister ist medienscheu, manchmal mürrisch, manchmal aufbrausend. Aber es gibt wohl wenige Politiker, die so zäh sind und so eine dicke Haut haben wie der 59-jährige Schotte.

Brown hat bisher alle Demütigungen ertragen und alle Krisen ausgesessen.

Zehn Jahre wartete Brown als Finanzminister auf das Regierungsamt. Im Juni 2007 beerbte er seinen charismatischen Vorgänger Tony Blair - ohne vom Volk gewählt zu sein. Auch als Chef der Labour-Partei wurde Brown nie gewählt. Zwar versuchte Brown in den Jahren in der Downing Street, sich einen frischeren Anstrich zu geben. Doch bei öffentlichen Auftritten ist er immer noch verkrampft, sein Lächeln wirkt aufgesetzt.    

Punkten kann er dagegen mit Entscheidungskraft, Erfahrung und gnadenlosem Arbeitswillen und Intelligenz. Als Sohn eines Pfarrers wuchs er in der schottischen Arbeiterstadt Kirkcaldy auf, was sein Verständnis von Sozialdemokratie stark prägte. In der Schule übersprang er zwei Klassen, mit 16 fing er an, Geschichte in Edinburgh zu studieren.

Nachdem er kurz als Lektor und Journalist gearbeitet hatte, wurde er 1983 Abgeordneter für Labour. Seine Glanzzeiten hatte er als mächtiger Schatzkanzler in einer Phase, in der die britische Wirtschaft boomte. Damals trug Brown den Namen «Eiserner Kanzler». Mit seinem Dauerkonkurrenten Blair gab es schon damals den Deal, dass Brown diesen beerben würde. Jedoch gibt es bis heute in der Partei das Lager der Anhänger Blairs und der «Brownisten».

Brown hat sich über die Jahre immer mehr öffnen müssen: Seine Frau Sarah - eine Marketingexpertin - machte ganz offensiv für ihn Wahlkampf. Auch zeigte er in einem Interview erstmals Tränen, als er über den Tod seiner frühgeborenen Tochter Jennifer sprach. Seine beiden Söhne James Fraser (3), der an Mukoviszidose leidet, und John (6) hält er allerdings immer noch aus dem Licht der Öffentlichkeit.

Wahlen / Großbritannien
07.05.2010 · 00:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen