News
 

Porträt: Die getöteten Assad-Getreuen

Istanbul/Damaskus (dpa) - Bei einem Anschlag auf die syrische Regierungsspitze ist Verteidigungsminister Daud Radscheha getötet worden. Auch der Schwager von Präsident Bascha al-Assad, Asef Schawkat, kam bei der Bombenexplosion am Mittwoch in Damaskus ums Leben. Hier zwei Kurzporträts der Getöteten:

Der syrische Verteidigungsminister DAUD RADSCHEHA (65) gehörte im Ringen des Regimes um einen Machterhalt zum engsten Zirkel um Präsident Baschar al-Assad. In das Amt des Verteidigungsministers kam er im August 2011, also fünf Monate nach dem Beginn der ersten Demonstrationen in Syrien. Radscheha war griechisch-orthodoxer Christ. Vor dem Ministeramt war er Stabschef der Armee. Wegen seines harten Vorgehens gegen Oppositionelle stand er in den USA und der EU auf schwarzen Listen.

ASEF SCHAWKAT, der Ehemann von Baschar al-Assads Schwester Buschra, war einer der wichtigsten Sicherheitschefs des syrischen Regimes. Die Ehe ermöglichte dem 1950 geborenen Alawiten den Aufstieg bis an die Spitze des Militärgeheimdienstes und in das Amt des stellvertretenden Verteidigungsministers. Bevor Syrien international zunehmend isoliert wurde, war Schawkat zeitweise Kontaktmann Assads zu ausländischen Geheimdiensten. Später wurde der als Brutalo gefürchtete Schawkat bezichtigt, wesentliche Mitverantwortung für die brutale Unterdrückung der Opposition zu tragen.

Konflikte / Syrien
19.07.2012 · 22:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen