News
 

Porträt: «Big Ed» - der starke Mann bei GM

Ed WhitacreGroßansicht
New York (dpa) - Ihm gilt der ganze Zorn der Opelaner: GM-Verwaltungsratschef Edward Whitacre Jr. ist seit knapp vier Monaten der neue starke Mann an der Spitze des ungeliebten amerikanischen Mutterkonzerns. US-Präsident Barack Obama hatte den 68-Jährigen höchstpersönlich entsandt.

«Von Autos habe ich keine Ahnung», gestand der Ex-Telekommanager zum Amtsantritt. Das hinderte ihn aber nicht daran, beim in Deutschland erhofften Opel-Verkauf eine Vollbremsung hinzulegen.

Der Texaner soll den weiter ums Überleben kämpfenden US-Autobauer wieder auf Kurs und auf Regierungslinie bringen. Schließlich ist der Staat nach Milliardenhilfen Mehrheitsaktionär. GM-Chefmanager Fritz Henderson (50) führt zwar das Alltagsgeschäft, musste aber letztlich auf den Beifahrersitz neben Whitacre rutschen. In TV-Spots setzt GM auf das unbeschädigte Image des Verwaltungsratschefs. Hendersons Zukunft hingegen gilt als offen.

Bestes Beispiel: Die überraschende Opel-Entscheidung. Henderson hatte sich bis zuletzt für den Verkauf an Magna stark gemacht. Doch der für seinen Bulldozer-Stil bekannte, fast zwei Meter große Hüne Whitacre riss das Steuer an sich. Für GM ist das eine Revolution. Früher nickte der Verwaltungsrat meist nur alles brav ab.

Bewusst setzte die Regierung einen Branchenfremden mit anerkannten Entscheider-Qualitäten ans GM-Lenkrad. «Ein Ende der Inzucht-Kultur bei GM», lobten Analysten. «Big Ed» war bis 2007 Chef des Telekom- Riesen AT&T, den er über Jahre hinweg wieder zur Nummer eins in den USA machte. Nun soll der frühere Pfadfinder-Präsident GM einen Weg in die Zukunft weisen.

Langes Zaudern wird sich der für seine Ungeduld bekannte Whitacre nicht erlauben. Schon nächstes Jahr soll er GM wieder an die Börse fahren. Bei einem erfolgreichen Neustart von GM und Opel könnte Whitacre vielleicht auch in Deutschland wieder ein paar mehr Freunde finden. Zu seinem Geburtstag ausgerechnet an diesem Mittwoch dürfte der nun 68-Jährige eher keine Blumen aus den Opel-Werken bekommen.

Auto / Opel / GM / USA
04.11.2009 · 23:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen