News
 

Porsche senkt Wochenarbeitszeit auf 34 Stunden

Stuttgart (dts) - Der Autokonzern Porsche senkt bei vollen Lohnausgleich die Wochenarbeitszeit um eine Stunde. Für die 3.500 Beschäftigten im Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen werden in zwei Stufen die Arbeitszeit auf 34 Stunden reduziert, sagte Betriebsratschef Uwe Hück der Branchenzeitung "Automobilwoche". Grund dafür sei die jüngste Produktivitätssteigerung, die mit erheblichem Stress für die Mitarbeiter einhergegangen sei.

Zum 1. September werde die Arbeitszeit auf 34,5 Stunden verkürzt, zum 1. Dezember dann auf 34 Stunden. Die Vereinbarung gelte bis 2016, sei aber als dauerhafte Maßnahme gedacht. Betrug der Absatz im Jahr 2012 etwa 143.000 Fahrzeuge, soll dieser bis 2018 auf 200.000 Fahrzeuge steigen. Hück sagte weiter, er wolle diese Regelung auch für den Standort Leipzig vorantreiben.
Wirtschaft / DEU / Industrie / Unternehmen
19.10.2013 · 14:30 Uhr
[8 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen