News
 

Porsche-Chef Wiedeking angeblich kurz vor dem Abgang

Stuttgart (dts) - Der Vorstandsvorsitzende des Stuttgarter Autoherstellers Porsche, Wendelin Wiedeking, wird angeblich das Unternehmen verlassen. Das berichtet die "Wirtschaftswoche", ohne genaue Quellen zu nennen. Nach Informationen des Magazins soll schon in Kürze über den Nachfolger entschieden werden. Als kommissarischer Nachfolger soll demnach ein Konzernmanager gewonnen werden, der sowohl bei Porsche als auch bei VW in der Vergangenheit schon Führungsaufgaben hatte. Porsche dementierte den Bericht umgehend. Wiedeking sei im Amt und werde am 23. Juli sein Zukunftskonzept vorstellen. "Ich denke, da schließt es sich aus, dass jetzt nach einem Nachfolger gesucht wird", sagte ein Porsche-Sprecher der dts Nachrichtenagentur, wollte aber nicht namentlich genannt werden. Die Wirtschaftswoche blieb auf Nachfrage bei ihrer Darstellung. Die Angaben von Porsche seien gar kein echtes Dementi, so der stellvertretende Chefredakteur des Magazins, Hennig Krumrey. Es handele sich um Informationen aus sehr gut unterrichteten Unternehmenskreisen.
DEU / Automobilindustrie
15.07.2009 · 17:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen