News
 

Polynesien: Vermisster deutscher Segler tot

Papeete (dts) - Der seit mehreren Tage in Polynesien vermisste deutsche Segler ist tot. Das bestätigte die Familie des aus Schleswig Holstein stammenden Mannes am Mittwoch. Der 40-Jährige war seit 2008 gemeinsam mit seiner Freundin auf einer Weltumseglung.

Dabei machte das Paar Station auf der französisch-polynesischen Insel Nuku Hiva. Der Segler verschwand am 9. Oktober, nachdem er mit einem Einheimischen auf Jagd gegangen war. Die örtliche Polizei fand bei ihrer Suche menschliche Überreste an einer Feuerstelle. Eine DNA-Analyse der Knochen und Zähne ergab nun, dass es sich um Überreste des vermissten Deutschen handelt. Zuvor waren Gerüchte aufgekommen, wonach der Mann Kannibalismus zum Opfer gefallen sei. Diese Meldungen wies die örtliche Staatsanwaltschaft jedoch vehement zurück. Die Suche nach dem Jagd-Begleiter und derzeitigen Hauptverdächtigen läuft noch. Auch das Bundeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.
Polynesien / Kriminalität / Gewalt
19.10.2011 · 13:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen