News
 

Polizist bei Anschlag in Nordirland schwer verletzt

Tatort nahe Antrim. Ein nordirischer Polizist wurde bei der Bombenexplosion schwer verletzt.Großansicht
London (dpa) - Bei einem Anschlag in Nordirland ist ein Polizist schwer verletzt worden. Die Autobombe explodierte am Freitagmorgen in Randalstown in der Grafschaft Antrim nördlich von Belfast, als der 33-Jährige mit seinem Wagen zur Arbeit fahren wollte.

Der Polizist wurde in ein Krankenhaus auf die Intensivstation gebracht. Der Anschlag ereignete sich in der Nähe der Massereene-Kaserne, vor der republikanische Dissidenten im März vergangenen Jahres zwei britische Soldaten getötet hatten. Die Ermittler gehen davon aus, dass auch jetzt Täter verantwortlich waren, die mit Gewalt eine Vereinigung der britischen Region mit der Republik Irland anstreben. Erst im Oktober hatten republikanische Dissidenten eine Bombe unter dem Auto eines Polizisten gezündet, dessen Freundin wurde dabei verletzt.

Trotz eines Friedensabkommens, das vor knapp zwölf Jahren geschlossen wurde, kommt es in der ehemaligen Konfliktregion immer noch zu Gewalt zwischen Protestanten, die sich für einen Verbleib Nordirlands bei Großbritannien aussprechen, und Katholiken, die eine Zusammenschluss mit Irland anstreben. Im März 2009 hatten Splittergruppen der ehemaligen Terrororganisation IRA zwei britische Soldaten sowie einen Polizisten getötet.

Nordirland / Konflikte
08.01.2010 · 18:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen