News
 

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt ist erleichtert über Absage an eine Fusion von BKA und Bundespolizei

Berlin (dts) - Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, hat sich erleichtert gezeigt über die Entscheidung des Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), den Plänen zur Fusion von Bundeskriminalamt (BKA) und Bundespolizei eine Absage zu erteilen. "Das ist eine kluge Entscheidung. Die Fusion hätte beide Behörden nur geschwächt", sagte Wendt im Gespräch mit "Bild.de".

Das Ziel der Zusammenlegung, "den Kampf gegen die Kriminalität und den Terror effizienter zu gestalten, wäre durch die geplante `Super-Polizei` nicht erreicht worden", so Wendt weiter. Dennoch sieht der DPolG-Chef mögliche Bereiche, wo die Zusammenarbeit der beiden Sicherheitsbehörden verbessert werden könnte: "Vor allem bei der Aus- und Fortbildung gibt es Möglichkeiten des besseren Zusammenspiels."
DEU / Parteien / Polizei
15.03.2011 · 16:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen