News
 

Polizeigewerkschaft kritisiert neues Waffenrecht

Berlin (dts) - Der Bundesvorsitzende der Polizeigewerkschaft, Konrad Freiberg, kritisiert den Vorschlag der großen Koalition, Waffenbesitzer schärfer zu kontrollieren. "Kontrollen in Privaträumen ohne Verdacht sind verfassungsrechtlich angreifbar", sagte er der "Rheinischen Post". Außerdem seien die neuen Regelungen in Teilen praxisuntauglich. Denn laut Freiberg fehle den zuständigen Behörden jede Kapazität für mehr Kontrollen. Zudem fehle im Gesetzentwurf die biometrische Sicherung von Waffenschränken vor Unbefugten. Das Bundeskabinett hat heute als Konsequenz aus dem Amoklauf von Winnenden ein schärferes Waffenrecht beschlossen, die Verschärfung soll noch vor der Bundestagswahl genehmigt werden.
DEU / Bundesregierung / Waffenrecht / Reform
27.05.2009 · 16:56 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
07.12.2016(Heute)
06.12.2016(Gestern)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen