News
 

Polizeigewerkschaft fordert mehr verdeckte Ermittler im linksextremistischen Lager

Berlin (dts) - Nach dem sprunghaften Anstieg Linksextremer Straftaten im ersten Halbjahr 2011 fordert der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, eine harte Reaktion des Staates. Er plädiert dafür den politischen Extremismus in Deutschland mit mehr Spezialkräften der Polizei und verdeckten Ermittlern zu bekämpfen. Wendt zu "Bild.de": "Der Staat muss mehr über die Strukturen und Vorgehensweisen extremistischer Kreise Bescheid wissen, um dann im richtigen Moment Straftaten zu verhindern."

Die Täter aus dem linksextremistischen Spektrum bezeichnet Wendt als "Lebensversager". Wendt: "Linksextremisten und Autonome sind ein Haufen von Lebensversagern, die ihre Unfähigkeit, eine bürgerliche Existenz zu gründen, zum revolutionären Kampf erheben."
DEU / Kriminalität / Polizei
02.07.2011 · 08:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen