News
 

Polizeigewerkschaft fordert Einsatz von Gummigeschossen

Berlin (dts) - Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, hat nach den Ausschreitungen in Hamburg vom Wochenende den Einsatz von Gummigeschossen gefordert. "Wenn Wasserwerfer nicht mehr reichen, muss die Polizei als Antwort auf die Steine, Brandsätze und Stahlkugeln der Demonstranten Gummigeschosse einsetzen", forderte Wendt in der "Bild-Zeitung". Er begründete seinen Vorschlag mit der zunehmenden Gewalt gegen Polizisten.

"Die linken Chaoten sind rücksichtslos und brutal gegen die Einsatzkräfte der Polizei vorgegangen. Offenbar schrecken sie nicht mal mehr davor zurück, Polizisten zu töten", so der DPolG-Chef weiter. Am Wochenende war es am Rande einer Neonazi-Demonstration zu Ausschreitungen gekommen, in deren Folge 38 Polizeibeamte verletzt wurden.
DEU / Gewalt / Kriminalität
04.06.2012 · 00:00 Uhr
[12 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen