News
 

Polizei will Öffentlichkeit bei Hafttermin ausschließen

Oslo (dpa) - Nach dem Doppelanschlag in Norwegen mit mindestens 93 Toten soll heute der geständige Attentäter dem Haftrichter vorgeführt werden. Der Rechtsradikale, Anders Behring Breivik, will seine Motive zwecks Propaganda am liebsten vor laufender Kamera darlegen. Die norwegische Polizei will das aber verhindern und für den Termin mit dem Richter den Ausschluss der Öffentlichkeit beantragen. Das sagte die zuständige Polizeijuristin Carol Sandby in der Online-Zeitung «VG Nett». Nach den beiden Anschlägen vom Freitag soll in Norwegen heute der Opfer mit einer Schweigeminute gedacht werden.

Terrorismus / Kriminalität / Norwegen
25.07.2011 · 06:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen