News
 

Polizei und Richter kritisieren Leutheussers Pläne

Berlin (dpa) - Polizei und Richterbund finden den Kompromissvorschlag von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser- Schnarrenberger zur Vorratsdatenspeicherung unzureichend. Der Ansatz eines schnellen Einfrierens von Telefon- und Internetverbindungsdaten laufe weitgehend ins Leere, sagte der Vorsitzende des Deutschen Richterbundes, Christoph Frank, der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Eine mehrmonatige Speicherfrist für Verbindungsdaten sei unverzichtbar. Ähnlich äußerte sich die Polizei zu dem Vorschlag der Ministerin.

Innere Sicherheit / Datenschutz
18.01.2011 · 08:26 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen