News
 

Polizei schätzt Notruf falsch ein - Mann stirbt

Meiningen (dpa) - Weil Polizisten seinen Notruf falsch einschätzten, soll ein Thüringer qualvoll gestorben sein. Der Mann habe am 16. September im Auto gesundheitliche Probleme bekommen, hieß es von der Staatsanwaltschaft. Über den Notruf habe er die Polizei angerufen, jedoch seinen Standort nicht nennen können, bevor das Gespräch abbrach. Rückrufe der Polizei nahm er nicht mehr an. Die Obduktion ergab, dass er noch mehrere Stunden lebte. Der Mann war am Tag danach tot gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft Meiningen ermittelt wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassung.

Notfälle
24.09.2010 · 12:54 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen