News
 

Polizei: Opferzahl wahrscheinlich niedriger

Oslo (dpa) - Die Opferzahl bei den beiden Anschlägen in Norwegen ist offenbar niedriger als bisher angenommen. Landespolizeichef Øystein Mæland kündigte am Montagmorgen im TV-Sender NRK an, dass im Tagesverlauf möglicherweise eine nach unten korrigierte Zahl der Toten veröffentlicht werde.

Bisher hatten die Behörden von mindestens 86 Toten beim Massaker in einem Sommerlager auf der Insel Utøya und mindestens sieben Toten durch die Bombenexplosion im Osloer Regierungsviertel gesprochen.

Mæland wollte noch keine konkreten Angaben zu den neuen Zahlen machen. Er verwies auf eine komplizierte Aufklärungsarbeit bei der Identifizierung von Toten und bei den Angaben über Vermisste. Dabei habe man die Zahlen möglicherweise zunächst zu hoch angesetzt.

Der Polizeichef sagte weiter: «Jeder und jede einzelne Getötete sind eine Katastrophe. Aber dass es insgesamt wohl weniger sind, ist eine gute Nachricht in diesem sonst so trostlosen Bild.»

Terrorismus / Kriminalität / Norwegen
25.07.2011 · 12:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen