News
 

Polizei: Österreichischer Amokschütze in weitere Straftaten verwickelt

Annaberg (dts) - Der mutmaßliche Amokschütze von Annaberg, der Mitte September vier Menschen erschossen haben soll, war laut Angaben der Polizei in weitere Straftaten verwickelt. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, konnten ihm bislang 44 Taten zugeschrieben werden. Im Wohnhaus des Mannes haben Mitarbeiter des Landeskriminalamtes Niederösterreich insgesamt 305 Schusswaffen, vorwiegend Jagdgewehre, sichergestellt.

Mit 131 dieser Waffen seien zahlreichen Straftaten in Niederösterreich, der Steiermark und Salzburg verübt worden, hieß es. Es handele sich vorwiegend um Einbruchsdiebstähle, aber auch eine schwere Sachbeschädigung und eine versuchte, absichtliche schwere Körperverletzung. Der bisher festgestellte Gesamtschaden belaufe sich auf mehr als acht Millionen Euro. Die Ermittlungen dauern an. Der mutmaßliche Amokschütze soll Mitte September im österreichischen Annaberg drei Polizisten und einen Sanitäter getötet haben, nachdem er wegen Wilderei auf frischer Tat ertappt worden war. Die verbrannte Leiche des Mannes wurde später in einem zuvor umstellten Haus aufgefunden.
Vermischtes / Österreich / Kriminalität
12.10.2013 · 10:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen