News
 

Polizei löst Sitzblockade gegen Stuttgart 21 auf

Stuttgart (dpa) - Am Stuttgarter Hauptbahnhof hat die Polizei eine Sitzblockade von Stuttgart-21-Gegnern beendet. Die Beamten trugen am Vormittag etwa 30 Demonstranten weg. Sie hatten Lastwagen daran gehindert, Abbruchmaterial abzutransportieren. Mehr als 50 Aktivisten hatten sich versammelt, um die weiteren Abrissarbeiten am Nordflügel des denkmalgeschützten Bahnhofs zu verhindern. Der Bahnhof soll unter die Erde verlegt werden. Das Projekt Stuttgart 21 kostet gut vier Milliarden Euro.

Verkehr / Bahn
27.08.2010 · 11:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen