News
 

Polizei löst Sitzblockade gegen Castortransport auf

Lubmin (dpa) - Unmittelbar vor dem Eintreffen des Castortransports hat die Polizei begonnen, eine Sitzblockade auf den Gleisen nach Lubmin zu räumen. In der Nähe der Gemeinde Brünzow - etwa fünf Kilometer vom atomaren Zwischenlager entfernt - hatten knapp 200 Atomkraftgegner die Gleise besetzt. Sie wurden aufgefordert, die Schienen zu räumen. Etwa ein Drittel folgte dem, die anderen wurden weggetragen. Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier will nun prüfen, ob diese Demonstranten Gebühren zahlen müssen.

Atom / Transporte
16.12.2010 · 14:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen