News
 

Polizei gibt Panne in Rocker-Ermittlungen zu

Berlin (dpa) - Knapp vier Wochen nach einem Mord in der Rockerszene hat die Berliner Polizei einen schweren Fehler bei den Ermittlungen vor der Tat eingestanden. Obwohl die Bedrohung bekannt war, sei das spätere Opfer nicht gewarnt worden, weil ein Hinweis auf den Aufenthaltsort des Mannes in Berlin falsch ausgewertet worden sei, teilte die Polizei mit. Sie bestätigte damit teilweise einen Bericht von Spiegel-TV. Am 10. Januar war der 26-jährige Ex-Rocker in einem Wettspielladen erschossen worden.

Kriminalität / Rocker
05.02.2014 · 12:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen