News
 

Polizei fordert Konsequenzen nach Ansbacher Amoktat

Schulbeginn in AnsbachGroßansicht
Ingolstadt (dpa) - Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) hat Konsequenzen aus dem Amoklauf von Ansbach gefordert. Während die Schüler des Gymnasiums Carolinum zum ersten Mal nach der Bluttat wieder zur Schule gingen, gab es Kritik am «hektischen Aktionismus» in Politik und Gesellschaft.

«Nach jedem Amoklauf gibt es ein fast gleichartiges Ritual. Erst Erschütterung und Empörung, dann Forderungen und hektischer Aktionismus», sagte der DPOlG- Landesvorsitzende Hermann Benker in Ingolstadt. «Dann geht man zum Alltag über und bis zum nächsten Ereignis passiert gar nichts. Dabei weiß jeder, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sich auch hier in Bayern wieder eine Amoklage ereignet.»

Das Thema und die Problematik dürften auch dann nicht in Vergessenheit geraten, wenn die Zeitungen nicht mehr jeden Tag über den Amoklauf berichten. Die Ursachen müssten besser erforscht werden, damit die Taten verhindert werden können.

Der Psychiatrie-Professor Armin Schmidtke von der Universität Würzburg sah bei der Vorbeugung vor allem die Medien in der Pflicht. Durch umfangreiche Berichterstattung könnten sich mögliche Nachahmungstäter in ihrem Vorhaben bestätigt fühlen. «Über die Hälfte der Amoktaten findet statt in einem Zeitraum von zehn Tagen nach einer anderen Amoktat», sagte er. «Es besteht die Gefahr, dass durch exzessive Medienberichterstattung ein Amok-Suizid-Klima erzeugt wird.»

Die Medien müssten darauf achten, keine Anreize für eine solche Bluttat zu schaffen. Weil die meisten Amokläufer eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hätten, könne eine großangelegte Berichterstattung über die Tat selbst oder eine «inadäquate Trauerkultur» weitere Taten provozieren. «Die denken dann: Wenn schon der Bundespräsident kommt bei der Feier, dann mach ich das auch.»

Kriminalität / Schulen
22.09.2009 · 12:07 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen