News
 

Polizei: Flugsicherheit komplett auf Prüfstand

Konrad Freiberg ist Chef der Gewerkschaft der Polizei. (Archivbild)Großansicht
Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat davor gewarnt, die Debatte über Flugsicherheit in Deutschland auf die Einführung von Körperscannern zu verengen. Das gesamte Sicherheitssystem müsse auf den Prüfstand gestellt werden, sagte der GdP-Vorsitzende Konrad Freiberg in Berlin.

Man könne keine Wunderdinge erwarten, wenn man nur ein Sicherheitsloch flicke. Im ARD-«Morgenmagazin» bekräftigte Freiberg, die Personenkontrollen an den Flughäfen seien löchrig. «Die Defizite sind vorhanden.»

Die Bundespolizei will im ersten oder zweiten Quartal dieses Jahres Zwischenergebnisse der Tests mit Körperscannern vorstellen. Das sagte am Montag eine Sprecherin des Bundespolizeipräsidiums in Potsdam. An der Bundespolizeiakademie in Lübeck würden derzeit Geräte verschiedener Hersteller getestet, die mit unterschiedlichen Technologien arbeiten. Im Vordergrund stehe dabei die sogenannte Millimeterwellentechnologie, sagte die Sprecherin. Die umstrittenen Scanner sollen an Flughäfen eingesetzt werden, um bei Passagierkontrollen am Körper versteckte Waffen und Sprengstoffe aufzuspüren.

Terrorismus / Luftverkehr / USA / Deutschland
04.01.2010 · 13:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen