News
 

Polizei findet in Mühlheim Tasche der flüchtigen Ausbrecher

Mülheim an der Ruhr (dts) - Der 46-jährige Ausbrecher von Aachen, Peter Paul M., ist weiterhin auf der Flucht. Berichte, dass M. der Polizei in der vergangenen Nacht in einem Hochhaus in Mülheim an der Ruhr nur knapp entkommen sei, wollte der zuständige Sprecher der Kölner Polizei, Christoph Gilles, nicht bestätigen. Ein SEK-Kommando hatte gegen Mitternacht das Gebäude durchsucht, nachdem Zeugen den Flüchtigen angeblich gesehen hatten. Die Beamten fanden jedoch nur eine Tasche, in der sich Wechselkleidung der beiden Ausbrecher befand. Bereits am Sonntag hatte die Polizei den 50-jährigen Michael H. festgenommen. Zeugen hatten kurz zuvor die Polizei alarmiert, weil sie den Fluchtwagen der beiden Verbrecher erkannt hatten. Die Polizei wandte sich mit einem Appell an M.: "Beenden Sie Ihre Flucht, bevor Menschen zu Schaden kommen". Die beiden Männer waren am Donnerstagabend offenbar mit Hilfe eines Wärters ausgebrochen. Der Vollzugsbeamte wurde am Freitag wegen des Verdachts der Beihilfe zur Geiselnahme und Gefangenenbefreiung im Amt festgenommen. Die beiden Flüchtigen sind nach Angaben der Polizei "hochgefährlich" und waren in der JVA Aachen wegen Mordes, Mordversuchs und Geiselnahme inhaftiert.
DEU / NRW / Verbrechen
30.11.2009 · 09:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen