News
 

Polizei erschießt psychisch kranken Randalierer

Hamburg (dpa) - In Hamburg hat die Polizei einen psychisch kranken Mann erschossen, der in seiner Wohnung randaliert hatte. Der 38- Jährige war mit einem Messer auf die Beamten losgegangen, als sie die Tür eintraten. Ein Polizist gab drei Schüsse ab, die den Oberkörper und einen Arm des Mannes trafen. Die Mutter des Mannes soll die Polizei Medienberichten zufolge darüber informiert haben, dass ihr Sohn psychisch krank sei. Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, weil er lautstark randalierte.
Kriminalität
27.12.2009 · 11:01 Uhr
[10 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen