News
 

Polizei ermittelt nach Chemiealarm an Dresdner Uni

Dresden (dpa) - Nach dem Chemiealarm an der Technischen Universität Dresden will die Polizei heute noch einmal das betroffene Labor unter die Lupe nehmen. Es sei versiegelt worden und werde «bis in die letzte Ecke» erneut untersucht, teilten die Ermittler mit. Nachdem ein Student bei Experimenten über Übelkeit geklagt hatte und zudem ein verdächtiger Geruch bemerkt worden war, hatte die Feuerwehr Großalarm ausgerufen und das gesamte betroffene Gebäude geräumt. Gut 100 Menschen wurden in Krankenhäuser gebracht. Ernsthaft verletzt wurde jedoch niemand.

Notfälle / Hochschulen
20.01.2012 · 03:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen