News
 

Polizei erlegt Hausschwein auf der Autobahn 31

Münster (dts) - An der Anschlussstelle Legden (Nordrhein-Westfalen) der Bundesautobahn A31 haben Polizeibeamte am Samstag ein verirrtes Hausschwein erlegt. Wie die Polizei Münster heute mitteilte, hatte sich das als zahm geltende Hausschwein in Höhe der Ausfahrt eingefunden und verharrte dort am Fahrbahnrand. Als die Beamten auf das Tier zugingen, versuchte das verängstigte Schwein in Richtung Fahrbahn zu flüchten. Um schwere Unfälle mit dem Borstentier auf der Fahrbahn zu vermeiden, haben die Beamten das Tier mit der Dienstwaffe erlegt. Aus welchem Stall das Schwein entlaufen ist, ist nicht bekannt. Bereits in der vergangenen Woche hatte sich ein ähnlicher Vorfall auf der A31 ereignet, als Beamte ein Wildschwein an der Ausfahrt Gescher erschießen mussten.
DEU / NRW / Polizei / Kurioses
14.12.2009 · 21:22 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen