News
 

Polizei bestätigt Festnahme von drittem Poker-Räuber

Berlin (dts) - Die Berliner Polizei hat heute Vormittag einen dritten Verdächtigen im Raubüberfall auf das Pokerturnier festgenommen. Der Rechtsanwalt des mit Haftbefehl gesuchten Mustafa U. hatte den Ermittler bereits am Telefon mitgeteilt, dass sich sein Mandant selbst stellen wird. Der 20-Jährige wurde gegen 11 Uhr bei seiner Ankunft auf dem Berliner Flughafen Tegel von den Fahndern festgenommen. Vier zunächst unbekannte Täter hatten am 6. März 2010 ein internationales Pokerturnier im Berliner "Grand Hyatt"-Hotel überfallen und dabei eine Summe von rund 240.000 Euro erbeutet. Ob Mustafa U. einen Teil des erbeuteten Geldes bei sich trug, ist bisher unklar. Die Polizei konnte bereits in der vergangenen Woche zwei mutmaßliche Pokerräuber in Untersuchungshaft nehmen. Der vierte Verdächtige sei der Berliner Polizei durch die Aussage des zuerst Festgenommenen namentlich bekannt. Es ist bislang noch auf der Flucht.
DEU / Polizeimeldung / Kriminalität / Justiz / Glücksspiel
20.03.2010 · 14:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen