News
 

Polizei berichtet über Hergang von Enke-Unglück

Eilvese (dpa) - Die Polizei hat erste Einzelheiten zum Tod von Fußball-Nationaltorwart Robert Enke mitgeteilt. Demnach stellte Enke sein Auto etwa zehn Meter von den Gleisen entfernt ab. Der 32-Jährige habe sein Portemonnaie auf dem Beifahrersitz des nicht verschlossenen Wagens liegenlassen, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Hannover. Anschließend muss Enke mehrere 100 Meter an den Gleisen entlang gegangen sein, bevor er von dem aus Richtung Bremen kommenden Regionalzug erfasst wurde.
Fußball / Enke / Deutschland
10.11.2009 · 23:09 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen