News
 

Politiker: Pläne gegen Ärzte-Korruption nicht genug

Köln (dpa) - Die von Ärzten und Krankenhäusern angekündigte gemeinsame Prüfung von Bestechungsvorwürfen geht nach Ansicht von SPD-Politikern nicht weit genug. Die Pläne für sogenannte Clearingstellen seien zwar ein richtiger Ansatz, könnten aber nicht das letzte Wort sein, sagte etwa die Gesundheitsexpertin Carola Reimann der «Braunschweiger Zeitung». Wo es tatsächlich zu schweren Vergehen im Zusammenhang mit der Krankenhauseinweisung von Patienten gekommen sei, müsse die Staatsanwaltschaft eingeschaltet werden.
Gesundheit / Ärzte / Krankenhäuser
05.09.2009 · 02:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen