News
 

Politiker gegen schärfere Sicherheitsgesetze

Berlin (dpa) - Die Aufregung nach dem vereitelten Anschlag von Detroit sollte nicht zu einer Verschärfung der Sicherheitsgesetze führen. Davor warnen einige Politiker von Schwarz-Gelb und auch von der Opposition. Viele Sicherheitslücken seien schon geschlossen worden, sagte CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach. Der aktuelle Fall müsse zunächst untersucht werden, sagt Gisela Piltz von der FDP. Auch der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele ist gegen Verschärfungen.
Luftfahrt / Terrorismus / Deutschland / USA
28.12.2009 · 11:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen