News
 

Politiker erhalten verdächtige Briefe vor Bundespräsidentenwahl

Berlin (dts) - Vor der Bundespräsidentenwahl am Sonntag haben Bundes- und Landtagsabgeordnete in Nordrhein-Westfalen verdächtige Briefsendungen erhalten. Wie die örtliche Polizei mitteilte, wurden die Briefe als "Wichtige Unterlagen zur 15. Bundesversammlung" bezeichnet. Darin stellten die Beamten Einladungen für ein fiktives Gala-Diner am Vorabend der Wahl, kleine Metallkügelchen, sandartiges Pulver und Fast-Food-Gutscheine sicher.

Ein erster Verdacht, es könnte sich bei dem Pulver um den lebensgefährlichen Milzbranderreger Anthrax handeln, bestätigte sich den Angaben zufolge nicht. Laut Absenderangaben stammen diese Briefe von einer Person aus Baden-Württemberg. Zum Hintergrund der Tat liegen allerdings noch keine Informationen vor. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Bundesversammlung wird am kommenden Sonntag im Berliner Reichstag zusammenkommen, um den neuen Bundespräsidenten zu wählen.
DEU / NRW / Parteien / Wahlen / Polizeimeldung
14.03.2012 · 15:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen