News
 

Politikberater fordert «Entmythologisierung» der Ratingagenturen

Landau (dpa) Der Politikberater Werner Weidenfeld hat angesichts der Euro-Krise zu einer «Entmythologisierung der Ratingagenturen» aufgerufen. Es handele sich um Unternehmen, die sowohl die Politik als auch ihre Mitbewerber beobachteten und dann handelten, sagte er der «Rheinpfalz am Sonntag». Dabei machten sie auch Politik. Das habe man gesehen, als die Ratingagentur Standard & Poor's kurz vor dem EU-Gipfel angedroht habe, unter anderem Deutschland die Bestnote zu entziehen. Die Schlüsselfiguren der Spekulation müssten ebenso beim Namen genannt werden wie die in der Euro-Krise handelnden Politiker.

EU / Finanzen / Ratingagenturen
10.12.2011 · 06:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen