News
 

Politbarometer: Fast drei Viertel halten Wulff für dauerhaft beschädigt

Berlin (dts) - Bundespräsident Christian Wulff ist es auch in dieser Woche nicht gelungen, sein angeschlagenes Image zu verbessern: 72 Prozent der Deutschen glaubt, dass er als Bundespräsident dauerhaft beschädigt bleiben wird. Das geht aus dem ZDF-Politbarometer Januar I 2012 hervor. Nur 24 Prozent glauben das nicht.

Ähnlich wie in der vergangenen Woche halten jetzt nur 34 Prozent aller befragten Bundesbürger Christian Wulff für glaubwürdig, 61 Prozent halten ihn nicht für glaubwürdig. Zwar sind auch weiterhin 50 Prozent der Befragten für seinen Verbleib im Amt. 44 Prozent sprechen sich hingegen für seinen Rücktritt aus. Die Causa Wulff halten nur 48 Prozent für sehr wichtig oder wichtig und 52 Prozent sind der Meinung, dass das ein nicht so wichtiges oder überhaupt nicht wichtiges Thema ist. Bei der ohne Vorgaben gestellten Frage nach den wichtigsten politischen Problemen in Deutschland kommen Christian Wulff und die gegen ihn erhobenen Vorwürfe mit 16 Prozent auf Platz drei, hinter den Themen Euro- und Bankenkrise mit 41 Prozent und Arbeitslosigkeit mit 21 Prozent.
DEU / Parteien / Daten
13.01.2012 · 11:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen