News
 

Polen: Tochter von Lech Kaczynski kann Attentat auf Präsidentenmaschine nicht ausschließen

Warschau (dts) - Ein Attentat als Ursache für den Absturz der polnischen Präsidentenmaschine am 10. April 2010 in Smolensk kann nach Ansicht von Marta Kaczynska nicht ausgeschlossen werden. Die Tochter des damals umgekommenen Staatspräsidenten Lech Kaczynski sagte in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus": "Ich bin keine Anhängerin von Verschwörungstheorien. Aber die vielen Ungereimtheiten erlauben es nicht, ein Attentat auszuschließen", so Kaczynska.

Zum ersten Jahrestag der Katastrophe analysierte sie den Stand der Ermittlungen: "Es gibt noch sehr viele Fragezeichen." Kaczynska kritisierte scharf die polnische Regierung. "Ich finde ihre Position unverständlich.
Polen / Luftfahrt / Unglücke / Weltpolitik
03.04.2011 · 09:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen