News
 

Polen begrüßt Vorschläge von Merkel und Sarkozy

Warschau (dpa) - Die polnische Regierung hat die Vorschläge von Bundeskanzlerin Angela Merkel und des französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy zum Ausweg aus der Euro-Krise begrüßt.

«Viele dieser Vorschläge decken sich mit dem, was Regierungschef Donald Tusk und Außenminister (Radoslaw) Sikorski gesagt haben», sagte Regierungssprecher Pawel Gras am Dienstag im Rundfunksender RMF. «Das geht alles in eine gute Richtung.»

Gras sagte, die polnische EU-Präsidentschaft habe ein Schreiben mit Vorschlägen zu Änderungen des EU-Vertrages an die europäischen Staats- und Regierungschefs vorbereitet, die eine Wiederholung der Krise in der Euro-Zone vermeiden sollen. Merkel und Sarkozy hatten am Montag in Paris eine rasche Verschärfung der Euro-Spielregeln vereinbart, um die Stabilität der Währung zu sichern.

Tusk und Sikorski hatten sich in der vergangenen Woche für eine Stärkung der Kompetenzen und Finanzaufsicht der EU-Kommission ausgesprochen. Die nationalkonservative Opposition hatte ihnen daraufhin vorgeworfen, die polnische Souveränität aufs Spiel zu setzen.

EU / Finanzen / Polen
06.12.2011 · 12:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen