News
 

Pokern um Staatshilfe für Schlecker

Stuttgart (dpa) - Die Zeit drängt für Schlecker: Sollte keine staatliche Finanzspritze für eine Transfergesellschaft kommen, könnte das Investoren für die insolvente Drogeriekette abschrecken. Davor warnte Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz in Stuttgart. Das müsse er dann akzeptieren, sagte er der dpa. Doch hoffe er, die Politik ermögliche einen Kredit oder eine Bürgschaft. Rund 12 000 Schlecker-Frauen stünden nach Ansicht der Gewerkschaft Verdi sonst vor dem Nichts.

Handel / Drogerien
13.03.2012 · 18:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen