News
 

Poker-Räuber aus Haft entlassen

Berlin (dpa) - Einer der fünf mutmaßlichen Berliner Poker-Räuber ist wieder auf freiem Fuß. Er wurde am Mittag aus dem Gefängnis entlassen. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte der dpa, der 21- jährige Mann habe die Tat gestanden und als Kronzeuge umfassend ausgesagt. Daher erhalte er Haftverschonung. Er muss aber trotzdem vor Gericht. In der Untersuchungshaft sitzen vier weitere Männer. Die Bande soll Anfang des Monats ein Poker-Turnier im Berliner Hyatt- Hotel überfallen und 242 000 Euro erbeutet haben.
Kriminalität / Glücksspiele
24.03.2010 · 14:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen