News
 

Platzmangel: In deutschen Großstädten wird Wohnraum immer knapper
 --- Die Bevölkerung wächst, die Bauflächen nicht - 1,4 Millionen neue Wohnungen werden künftig allein in Bayern benötigt --- 

(lifepr) Biessenhofen, 04.05.2012 - Pro Jahr müssten aufgrund der demographischen Entwicklung in Deutschland mindestens 200.000 Wohnungen neu gebaut werden. Doch die Realität sieht anders aus. Vor allem in Großstädten ist die Situation brenzlig. Für die Münchner wird es in den kommenden Jahren besonders eng, denn hier werden laut den Berechnungen des Eduard Pestel Instituts bis in 15 Jahren fast 300.000 Wohnungen fehlen. Eine alternde Bevölkerung sowie zunehmend strengere Vorschriften an Energieeffizienz verstärken das Problem zusätzlich: Viele der älteren Häuser sind weder seniorengerecht noch besonders wärmedämmend ausgebaut. Da Neubauten aber zusätzlich Platz einnehmen und eine Flächenausweitung des Wohnraums nur sehr begrenzt möglich ist, sind Bauherren und Architekten auf Alternativlösungen angewiesen. Ein Konzept, das immer mehr Anhänger findet, sind Aufstockungen in Holzbauweise von Bestandsgebäuden. Ist das Vorhaben gut durchdacht, bringen diese Zusatzetagen eine Reihe von Vorteilen mit sich, sind in kürzester Zeit errichtet und steigern sogar die Wohnqualität in diesen Quartieren.

Um rund elf Prozent wird die Bevölkerung in München in den nächsten 20 Jahren anwachsen - in einer Stadt, in der Wohnraum schon heute knapp ist und Mieten sowie Grundstückspreise immer weiter in die Höhe schießen. Besonders empfindlich trifft diese Entwicklung Menschen mit geringem Einkommen. Denn laut Dagmar Englert-Friedrich, verantwortliche Architektin bei der GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH, sinkt gleichzeitig Jahr für Jahr der Bestand an Sozialwohnungen. "Problematisch ist vor allem, dass zum einen die Wohnflächen sehr begrenzt sind und zum anderen der Bedarf an großen Wohnungen zunimmt", so Englert-Friedrich.

Durch Nachverdichtung wurde 2.800 m² Wohnraum geschaffen

Trotz dieser Knappheit konnte die GWG kürzlich am Innsbrucker Ring, also mitten in der Stadt, 39 neue Unterkünfte mit einer Gesamtgröße von fast 2.800 m² schaffen - durch Nachverdichtung. Neben einem parallel zur Straße errichteten Neubau, der gleichzeitig als Schallschutz dient, wurden die vorhandenen drei Bestandsbauten nach oben erweitert: In Holzbauweise wurde auf das vierte Stockwerk jeweils ein fünftes aufgesetzt und allein durch diese Maßnahme 25 neue Zwei- bis Dreizimmer-Wohnungen geschaffen. "Diese Aufstockungen haben den Vorteil, dass auf unserem eigenen Grundstück auf sehr wirtschaftliche Art mehr Wohnraum geschaffen werden kann", so Englert-Friedrich. "Durch die zusätzlich erstellten Nutzflächen in bereits vorhandenen Immobilien werden sowohl die Erschließungen als auch die Tragwerke mehrfach genutzt", ergänzt Christine Machacek, Geschäftsführerin der Säbu Holzbau GmbH, welche die Aufbauten angefertigt hat. "Immobilien werden künftig in die Höhe wachsen müssen, um dem steigenden Platzbedarf gerecht zu werden", sagt auch der Architekt Karlheinz Kagerer, der bei dem Münchner GWG-Projekt die Bauleitung innehatte. Die Neu- und Umbauten am Bestand lohnten sich hier, obwohl der Gebäudekomplex aus den Anfängen der 1960er Jahre stammt. "Zum einen erfüllt das Haus statisch die nötigen Vorgaben und zum anderen wäre für einen weiteren Neubau an dieser Stelle schlicht kein Platz gewesen."

Rohbaumontagen dauerten jeweils nur fünf Tage

Zur Errichtung der Terrassenetage wurde das Satteldach rückgebaut, anschließend erhielt das letzte Bestandsgeschoss eine neue Massivdecke. Parallel dazu und dadurch besonders zeitsparend wurden die Wände für die neuen Wohnungen bei der Säbu Holzbau in Biessenhofen vorgefertigt. Das Industrieunternehmen war für diese Arbeit in einem europaweiten Vergabeverfahren ausgewählt worden. Innerhalb von nur zwei Wochen fertigten die Mitarbeiter Wand- und Dachelemente für die jeweils 70 Meter langen Baukörper. Der Einbau der Fenster und Türen erfolgte ebenfalls schon im Werk. Anschließend konnten die bereits vollständig geschlossenen Wandelemente, auf LKW verladen, ihre Reise nach München antreten und wurden dort per Kran auf das vierte Geschoss gesetzt. Gerade einmal fünf Tage dauerte die jeweilige Rohbaumontage auf die drei Baukörper. Bereits eine Woche nach Montagebeginn waren die Elemente mit der witterungsbeständigen Außenhaut regendicht.

Dass sich die GWG trotz der aus Ziegel gebauten Häuser für eine zusätzliche Etage aus Holz entschied, hat praktische Gründe, wie Bauleiter Kagerer erklärt: "Da der Baustoff Holz eine hohe Festigkeit bei geringem Eigengewicht hat, muss der Bestandsbau nur eine sehr geringe Last tragen." Im Gegensatz zu Aufbauten in Massivbauweise war es daher trotz der sich vom Bestandsbau unterscheidenden Grundrisse weder notwendig, mittels eines Einbaus von Unterzügen das Haus statisch zu ertüchtigen noch das Gebäude während der Bauphase umfangreich abzudichten - obwohl die Arbeiten zur Herbst- und Winterzeit ausgeführt wurden. Durch die schnelle Montage wurde das Schadensrisiko, das mit einem offenen Dach in der Regel verbunden ist, auf ein Minimum reduziert. Auch für die Bewohner - sowohl die derzeitigen als auch die künftigen - sei dieses Konzept der Aufstockungen aus Holzelementen die optimale Lösung. "Die Mieter können selbst während der Bauphase in ihren Wohnungen bleiben und werden nur für kurze Zeit während der Montage durch die Arbeiten belästigt", so Machacek. Zudem können laut Kagerer die neuen Bewohner viel schneller einziehen als das bei einem Massivbau der Fall gewesen wäre, da nach einer weitaus kürzeren Rohbauphase schneller mit dem Ausbau des Terrassengeschosses begonnen werden kann.

Energieeffizienz und hoher Schallschutz dank präziser Bauweise

Für den Bauleiter kam es vor allem darauf an, dass die Teile sehr präzise angefertigt wurden und somit gleich bleibend hohen Qualitätsstandards entsprechen: "Fertigbauten sind in der Regel weitaus verlässlicher, da bereits eine Kontrolle stattgefunden hat, bevor die Elemente letztendlich vor Ort montiert werden", berichtet Kagerer. So führt das Holzbauunternehmen Säbu eine stetige Eigenüberwachung durch und lässt von dem Institut für Holzforschung der TU München nach Maßgaben des RAL-Gütezeichens regelmäßige Fremdkontrollen vornehmen, sowohl bei der Herstellung als auch der Montage. Präzision bei der Fertigung wie auch bei der Montage der Bauteile ist hier insbesondere im Hinblick auf eine energieeffiziente Bauweise unverzichtbar. Da Holz als nachwachsender Rohstoff zudem als CO2-Speicher wirkt, leiste das neue Geschoss dabei einen entscheidenden Beitrag für nachhaltiges Bauen: "Dadurch, dass Holz von Natur aus besonders wärmedämmend ist, passt diese Bauart perfekt zum Gesamtkonzept des Bauherrn", so Machacek.

Darüber hinaus gab es aufgrund der Lage und dem hohen Verkehrsaufkommen von täglich 70.000 Fahrzeugen am Innsbrucker Ring hohe Anforderungen an einen ausreichenden Schallschutz. Die Ingenieure von Säbu Holzbau planten daher einen komplett zweischaligen Aufbau der Wandelemente. "Dazu konstruierten wir zusätzlich zu den Außenwänden bereits im Werk eine frei stehende Installationsebene und erreichten dadurch einen hohen Schallschutz nach außen hin", erklärt Friedrich Nagel, Werksleiter bei Säbu Holzbau.

Trotz der Fertigbauweise hatten der Bauherr und die Architekten völlige Gestaltungsfreiheit, berichtet Kagerer: "Ausschlaggebend dabei ist, dass sich alle Beteiligten in die umfangreichen Planungen einbringen - und das hat in diesem Fall einwandfrei funktioniert." Dank der zusätzlichen Generalsanierung des Bestandsbaus und der neu eingesetzten Fenster seien die Wohnungen nach energetischen Standards nun auf einem "Topniveau".
Bauen & Wohnen
[lifepr.de] · 04.05.2012 · 12:49 Uhr · 215 Views
[0 Kommentare]
Archivierte Business/Presse
 

Business/Presse

18.12. 22:15 | (00) Was darf es sein: Schnüren oder Klett?
18.12. 21:59 | (00) Winterspaß mit Kinderstiefel von Ricosta
18.12. 19:48 | (00) Peter Hücker zu Gast bei iKratos am 20.02.2015 um 18.30 Uhr - "Kindheitsträume ...
18.12. 19:00 | (00) Lutheraner und Katholiken "gemeinsam unterwegs"
18.12. 18:25 | (00) Digital Signage: Digitale Beschilderung in 4K-Auflösung auf der ISE 2015 erleben
18.12. 18:02 | (00) Edelfried Schneider zum FEE-Deputy President gewählt
18.12. 17:51 | (00) Hochschule Kaiserslautern vergibt 36 Deutschlandstipendien
18.12. 17:46 | (00) Erfolgreiches Jahr für die Start-ups der innoWerft in Walldorf
18.12. 17:32 | (00) Die Land Rover-Hilfe kommt an: Mit Ralf Bauer und Childaid Network zu Besuch bei ...
18.12. 17:31 | (00) Hauptversammlung stimmt Umwandlung in Europäische Gesellschaft (SE) zu
18.12. 17:28 | (00) Vorinformation: 3. IT-Sicherheitstag am 29. Januar 2015 in Berlin zum Thema ...
18.12. 17:04 | (00) Es naht die Zeit zwischen der Zeit...
18.12. 17:04 | (00) Augmented Reality Anwendungen als intelligente Verlängerung von gedruckten ...
18.12. 17:03 | (00) Öffnungszeiten der Pfahlbauten über die Feiertage
18.12. 16:51 | (00) Gabriel begrüßt klares Bekenntnis des Bundestags zur Meisterprüfung im Handwerk
18.12. 16:43 | (00) Kooperation zwischen der Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen und der ...
18.12. 16:43 | (00) Wohlstand für alle: Die Wirtschaftsbibel von Ludwig Erhard als exklusive ...
18.12. 16:38 | (00) USA Aktuell
18.12. 16:36 | (00) Ein Tiergrabstein zur Tierbestattung auf dem Tierfriedhof
18.12. 16:35 | (00) saftoo - Ihr Shop für erlesene Säfte - Berliner E-Commerce Start-Up etabliert ...
18.12. 16:27 | (00) 25 Jahre nach dem Mauerfall: Wiedervereinigung war „Wachstums-Turbo“ für die ...
18.12. 16:27 | (00) ESD: Kleine Ursache - große Wirkung
18.12. 16:21 | (00) Die perfekte Silhouette
18.12. 16:17 | (00) Prozessaudit verlängert Nutzungsdauer von Warn- und ESDKleidung
18.12. 16:14 | (00) Besserer Schutz in Gefahrensituationen
18.12. 16:13 | (00) Deutsche Welle: Arabische Talksendung zu Homosexualität löst starkes Echo aus
18.12. 16:12 | (00) certgate eröffnet Online-Shop für mobile security solutions
18.12. 16:08 | (00) LG Wärmepumpen-Trockner überzeugt durch Effizienz und Komfort
18.12. 16:06 | (00) Passform-Probleme analysieren und beheben
18.12. 16:03 | (00) Cortado unterstützt Apples neue Enterprise-Strategie
18.12. 16:02 | (00) Neuerungen bei der Feuerwehr-Schutzbekleidung
18.12. 16:00 | (00) Sitecore Experience Platform 8 vereinfacht kanalübergreifendes Experience ...
18.12. 15:57 | (00) SNP AG beabsichtigt, die RSP Reinhard Salaske & Partner Unternehmensberatung ...
18.12. 15:56 | (00) Peerless HD Flow für kabelloses Multimedia-Streaming
18.12. 15:55 | (00) Energieeinsparpotenziale optimal nutzen
18.12. 15:53 | (00) "ARTUS" unterstützt Entwicklung von frühgeborenen Babys
18.12. 15:48 | (00) Vom Hörsaal ins digitale Marketing
18.12. 15:47 | (00) Honda FCV Concept mit USA-Debüt in Detroit
18.12. 15:44 | (00) Osnabrücker Student hilft, das Formel-1-Weltmeister-Auto von 1983 wieder auf die ...
18.12. 15:35 | (00) Trend Micro gibt strategisches OEM-Abkommen mit HP bekannt
18.12. 15:34 | (00) Wohnen mit allen Sinnen - INVENTA zeigt Einrichtungstrends 2015
18.12. 15:31 | (00) Ein Plädoyer fürs Thema Fahrrad
18.12. 15:30 | (00) Motorrad- und Rollertraining für Einsteiger und Wiedereinsteiger
18.12. 15:26 | (00) Saarland-Genuss-Kalender für Januar 2015
18.12. 15:26 | (00) Neu: ACDSee Ultimate 8 mit Ebenen-Bearbeitung ACD Systems veröffentlicht ...
18.12. 15:25 | (00) matchmycolor und PACKZ schließen eine Partnerschaft, um eine umfassende Lösung ...
18.12. 15:24 | (00) SimPlan präsentiert 3D Layout-Planer auf der LogiMAT 2015
18.12. 15:23 | (00) Perfekter Wetterschutz
18.12. 15:20 | (00) Ceyoniq Technology schließt Partnervertrag mit TAROX AG
18.12. 15:20 | (00) ASSEKURATA-Rating: NÜRNBERGER Krankenversicherung wieder "sehr gut"
18.12. 15:16 | (00) eyevis zeigt Neuheiten auf der ISE 2015
18.12. 15:16 | (00) Kobil Systems stärkt Partnergeschäft durch Kooperation mit Schweizer Ergon ...
18.12. 15:16 | (00) Separationsanlage für pulverförmige Schüttgüter
18.12. 15:14 | (00) Mal was anderes als Weihnachtskarten - der AkzoNobel DACH Weihnachtsfilm
18.12. 15:11 | (00) Devisenfokus
18.12. 15:07 | (00) Agraria 2014 - 84.100 Besucher
18.12. 15:06 | (00) Concorde Reisemobile gut in Fahrt
18.12. 15:03 | (00) Liner Plus 1136 G, der mobile Gourmet-Tempel
18.12. 14:58 | (00) Einführung der elektronischen Abrechnung (DTA) in den Bereichen ...
18.12. 14:58 | (00) Linstower Hochzeitsmesse
18.12. 14:58 | (00) Zweibrücker Studierende bei "Planspiel Börse" erfolgreich
18.12. 14:55 | (00) LKZ Prien GmbH hat einen neuen Aufsichtsrat
18.12. 14:53 | (00) Ausgezeichneter Support bei Sycor
18.12. 14:52 | (00) Anspruchsvolles Fachprogramm beim Landshuter Leichtbau-Colloquium 2015
18.12. 14:50 | (00) Fahrspaß im Doppelpack mit Concorde und Quadix
18.12. 14:48 | (00) Neu in der Concorde Familie: Der Carver 844 L
18.12. 14:45 | (00) ARCD: Das ändert sich für Verkehrsteilnehmer 2015
18.12. 14:44 | (00) Für mehr Sicherheit bei Energiespeichern
18.12. 14:42 | (00) Chatten mit dem offenen XMP-Protokoll
18.12. 14:30 | (00) Synology® veröffentlicht die Surveillance Station 7.0 Beta
18.12. 14:28 | (00) Weihnachtliche Blitze
18.12. 14:27 | (00) VOQUZ IT Solutions GmbH verstärkt die Vertriebsmannschaft
18.12. 14:27 | (00) Von Bonn/Rhein-Sieg nach Paris oder Lyon
18.12. 14:25 | (00) hyperMILL®: CAM direkt aus der CAD-Oberfläche heraus
18.12. 14:23 | (00) Maßgeschneiderte Bestleistung für adidas do Brasil - powered by TGW
18.12. 14:21 | (00) Jenoptik startet mit positivem Ausblick ins neue Jahr
18.12. 14:20 | (00) Abschaltung von ISDN verunsichert Privatkunden und Unternehmen
18.12. 14:18 | (00) ABO Wind und Neue Energie Bendorf eG planen Windpark bei Mayen
18.12. 14:15 | (00) Neue Ausgabe der "IHK-Umwelt-Informationen" erschienen
18.12. 14:11 | (00) trademate begleitet Händler auf dem Weg in das "Zeitalter des Kunden".
18.12. 14:09 | (00) Unternehmer Gerhard Sturm wird 80 Jahre - ebm-papst Gründer feiert am 17. ...
18.12. 14:03 | (00) Mass Customization eröffnet neue Märkte für mittelständische IT-Unternehmer
18.12. 14:03 | (00) SAVE THE DATE: prudsys veröffentlicht Termine zum DATA-MINING-CUP sowie zum ...
18.12. 14:03 | (00) 2-DIN Android-Autoradio DSR-N 420 - GPS, WiFi, BT2, Miracast
18.12. 14:03 | (00) Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gehen mit großen Namen in Jubiläumssaison
18.12. 13:59 | (00) TÜV Rheinland: Das sind die 7 Cyber Security-Trends für 2015
18.12. 13:54 | (00) Ausbildungslotsin kommt in der Oberschule Gehrden zum Einsatz
18.12. 13:47 | (00) Digitale Plattformen als Umsatztreiber im Profisport
18.12. 13:47 | (00) Paperworld 2015: Olympia erweitert Büro-Sparte mit neuen Schneidegeräten
18.12. 13:47 | (00) Regenfeste Plastikziegel trotzen dem Monsun
18.12. 13:45 | (00) Frankfurt und Düsseldorf sind die ersten Stationen der ibo Roadshow 2015
18.12. 13:35 | (00) Plus500 optimiert die Investitionen seiner Shareholder
18.12. 13:30 | (00) Letzter Aufruf Privater Bauherren-Monitor 2015 + Omnibus
18.12. 13:23 | (00) Fix und fertig: "freeAir 100" Lüftungssysteme im Beton-Look auf die Baustelle
18.12. 13:20 | (00) colore Nummer 10: Mit Haltung zur Architektur und Farbe
18.12. 12:55 | (00) Zahnärztlicher Notdienst in Berlin an den Feiertagen
18.12. 12:54 | (00) Prototypen nehmen erfolgreich Fahrt auf: In Seattle werden die ersten der 141 ...
18.12. 12:53 | (00) WORTMANN AG spendet 60.000 Euro an wohltätige Organisationen
18.12. 12:53 | (00) Gigabyte - Wot Wargaming - Löse deinen Code ein
18.12. 12:52 | (00) Regionsverwaltung schließt vom 24.12.2014 bis zum 4.1.2015
 

News-Suche

 

News-Archiv