News
 

Platzmangel: In deutschen Großstädten wird Wohnraum immer knapper
 --- Die Bevölkerung wächst, die Bauflächen nicht - 1,4 Millionen neue Wohnungen werden künftig allein in Bayern benötigt --- 

(lifepr) Biessenhofen, 04.05.2012 - Pro Jahr müssten aufgrund der demographischen Entwicklung in Deutschland mindestens 200.000 Wohnungen neu gebaut werden. Doch die Realität sieht anders aus. Vor allem in Großstädten ist die Situation brenzlig. Für die Münchner wird es in den kommenden Jahren besonders eng, denn hier werden laut den Berechnungen des Eduard Pestel Instituts bis in 15 Jahren fast 300.000 Wohnungen fehlen. Eine alternde Bevölkerung sowie zunehmend strengere Vorschriften an Energieeffizienz verstärken das Problem zusätzlich: Viele der älteren Häuser sind weder seniorengerecht noch besonders wärmedämmend ausgebaut. Da Neubauten aber zusätzlich Platz einnehmen und eine Flächenausweitung des Wohnraums nur sehr begrenzt möglich ist, sind Bauherren und Architekten auf Alternativlösungen angewiesen. Ein Konzept, das immer mehr Anhänger findet, sind Aufstockungen in Holzbauweise von Bestandsgebäuden. Ist das Vorhaben gut durchdacht, bringen diese Zusatzetagen eine Reihe von Vorteilen mit sich, sind in kürzester Zeit errichtet und steigern sogar die Wohnqualität in diesen Quartieren.

Um rund elf Prozent wird die Bevölkerung in München in den nächsten 20 Jahren anwachsen - in einer Stadt, in der Wohnraum schon heute knapp ist und Mieten sowie Grundstückspreise immer weiter in die Höhe schießen. Besonders empfindlich trifft diese Entwicklung Menschen mit geringem Einkommen. Denn laut Dagmar Englert-Friedrich, verantwortliche Architektin bei der GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH, sinkt gleichzeitig Jahr für Jahr der Bestand an Sozialwohnungen. "Problematisch ist vor allem, dass zum einen die Wohnflächen sehr begrenzt sind und zum anderen der Bedarf an großen Wohnungen zunimmt", so Englert-Friedrich.

Durch Nachverdichtung wurde 2.800 m² Wohnraum geschaffen

Trotz dieser Knappheit konnte die GWG kürzlich am Innsbrucker Ring, also mitten in der Stadt, 39 neue Unterkünfte mit einer Gesamtgröße von fast 2.800 m² schaffen - durch Nachverdichtung. Neben einem parallel zur Straße errichteten Neubau, der gleichzeitig als Schallschutz dient, wurden die vorhandenen drei Bestandsbauten nach oben erweitert: In Holzbauweise wurde auf das vierte Stockwerk jeweils ein fünftes aufgesetzt und allein durch diese Maßnahme 25 neue Zwei- bis Dreizimmer-Wohnungen geschaffen. "Diese Aufstockungen haben den Vorteil, dass auf unserem eigenen Grundstück auf sehr wirtschaftliche Art mehr Wohnraum geschaffen werden kann", so Englert-Friedrich. "Durch die zusätzlich erstellten Nutzflächen in bereits vorhandenen Immobilien werden sowohl die Erschließungen als auch die Tragwerke mehrfach genutzt", ergänzt Christine Machacek, Geschäftsführerin der Säbu Holzbau GmbH, welche die Aufbauten angefertigt hat. "Immobilien werden künftig in die Höhe wachsen müssen, um dem steigenden Platzbedarf gerecht zu werden", sagt auch der Architekt Karlheinz Kagerer, der bei dem Münchner GWG-Projekt die Bauleitung innehatte. Die Neu- und Umbauten am Bestand lohnten sich hier, obwohl der Gebäudekomplex aus den Anfängen der 1960er Jahre stammt. "Zum einen erfüllt das Haus statisch die nötigen Vorgaben und zum anderen wäre für einen weiteren Neubau an dieser Stelle schlicht kein Platz gewesen."

Rohbaumontagen dauerten jeweils nur fünf Tage

Zur Errichtung der Terrassenetage wurde das Satteldach rückgebaut, anschließend erhielt das letzte Bestandsgeschoss eine neue Massivdecke. Parallel dazu und dadurch besonders zeitsparend wurden die Wände für die neuen Wohnungen bei der Säbu Holzbau in Biessenhofen vorgefertigt. Das Industrieunternehmen war für diese Arbeit in einem europaweiten Vergabeverfahren ausgewählt worden. Innerhalb von nur zwei Wochen fertigten die Mitarbeiter Wand- und Dachelemente für die jeweils 70 Meter langen Baukörper. Der Einbau der Fenster und Türen erfolgte ebenfalls schon im Werk. Anschließend konnten die bereits vollständig geschlossenen Wandelemente, auf LKW verladen, ihre Reise nach München antreten und wurden dort per Kran auf das vierte Geschoss gesetzt. Gerade einmal fünf Tage dauerte die jeweilige Rohbaumontage auf die drei Baukörper. Bereits eine Woche nach Montagebeginn waren die Elemente mit der witterungsbeständigen Außenhaut regendicht.

Dass sich die GWG trotz der aus Ziegel gebauten Häuser für eine zusätzliche Etage aus Holz entschied, hat praktische Gründe, wie Bauleiter Kagerer erklärt: "Da der Baustoff Holz eine hohe Festigkeit bei geringem Eigengewicht hat, muss der Bestandsbau nur eine sehr geringe Last tragen." Im Gegensatz zu Aufbauten in Massivbauweise war es daher trotz der sich vom Bestandsbau unterscheidenden Grundrisse weder notwendig, mittels eines Einbaus von Unterzügen das Haus statisch zu ertüchtigen noch das Gebäude während der Bauphase umfangreich abzudichten - obwohl die Arbeiten zur Herbst- und Winterzeit ausgeführt wurden. Durch die schnelle Montage wurde das Schadensrisiko, das mit einem offenen Dach in der Regel verbunden ist, auf ein Minimum reduziert. Auch für die Bewohner - sowohl die derzeitigen als auch die künftigen - sei dieses Konzept der Aufstockungen aus Holzelementen die optimale Lösung. "Die Mieter können selbst während der Bauphase in ihren Wohnungen bleiben und werden nur für kurze Zeit während der Montage durch die Arbeiten belästigt", so Machacek. Zudem können laut Kagerer die neuen Bewohner viel schneller einziehen als das bei einem Massivbau der Fall gewesen wäre, da nach einer weitaus kürzeren Rohbauphase schneller mit dem Ausbau des Terrassengeschosses begonnen werden kann.

Energieeffizienz und hoher Schallschutz dank präziser Bauweise

Für den Bauleiter kam es vor allem darauf an, dass die Teile sehr präzise angefertigt wurden und somit gleich bleibend hohen Qualitätsstandards entsprechen: "Fertigbauten sind in der Regel weitaus verlässlicher, da bereits eine Kontrolle stattgefunden hat, bevor die Elemente letztendlich vor Ort montiert werden", berichtet Kagerer. So führt das Holzbauunternehmen Säbu eine stetige Eigenüberwachung durch und lässt von dem Institut für Holzforschung der TU München nach Maßgaben des RAL-Gütezeichens regelmäßige Fremdkontrollen vornehmen, sowohl bei der Herstellung als auch der Montage. Präzision bei der Fertigung wie auch bei der Montage der Bauteile ist hier insbesondere im Hinblick auf eine energieeffiziente Bauweise unverzichtbar. Da Holz als nachwachsender Rohstoff zudem als CO2-Speicher wirkt, leiste das neue Geschoss dabei einen entscheidenden Beitrag für nachhaltiges Bauen: "Dadurch, dass Holz von Natur aus besonders wärmedämmend ist, passt diese Bauart perfekt zum Gesamtkonzept des Bauherrn", so Machacek.

Darüber hinaus gab es aufgrund der Lage und dem hohen Verkehrsaufkommen von täglich 70.000 Fahrzeugen am Innsbrucker Ring hohe Anforderungen an einen ausreichenden Schallschutz. Die Ingenieure von Säbu Holzbau planten daher einen komplett zweischaligen Aufbau der Wandelemente. "Dazu konstruierten wir zusätzlich zu den Außenwänden bereits im Werk eine frei stehende Installationsebene und erreichten dadurch einen hohen Schallschutz nach außen hin", erklärt Friedrich Nagel, Werksleiter bei Säbu Holzbau.

Trotz der Fertigbauweise hatten der Bauherr und die Architekten völlige Gestaltungsfreiheit, berichtet Kagerer: "Ausschlaggebend dabei ist, dass sich alle Beteiligten in die umfangreichen Planungen einbringen - und das hat in diesem Fall einwandfrei funktioniert." Dank der zusätzlichen Generalsanierung des Bestandsbaus und der neu eingesetzten Fenster seien die Wohnungen nach energetischen Standards nun auf einem "Topniveau".
Bauen & Wohnen
[lifepr.de] · 04.05.2012 · 12:49 Uhr
[0 Kommentare]
Archivierte Business/Presse
 

Business/Presse

25.09. 17:37 | (00) Eiweiß-Shakes und -Riegel
25.09. 17:25 | (00) Mit altem Käse Falten bekämpfen?
25.09. 17:15 | (00) Bundestagswahl: CDU in Friedensau deutlich vorne
25.09. 17:13 | (00) Sinkende EEG-Fördersätze für Übergangsanlagen
25.09. 17:13 | (00) Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde für Biomasse liegen vor
25.09. 17:12 | (00) Bundesnetzagentur verzeichnet hohe Realisierungsrate bei Photovoltaik- ...
25.09. 17:11 | (00) "Isolierte" Darstellung von Flächen für die Windenergie im Flächennutzungsplan ...
25.09. 17:11 | (00) "Wer die Digitalisierung fordert, muss den Datenschutz positiv annehmen"
25.09. 17:11 | (00) Start ins Studium: Hochschule Osnabrück begrüßt rund 3.400 Erstsemester
25.09. 17:10 | (00) BRUMBERG Leuchten GmbH
25.09. 16:44 | (00) "In der Verpackungsbranche steigt die Nachfrage nach flexiblen, vernetzbaren ...
25.09. 16:26 | (00) Caseking-Neuheit - Der Z9 Neo Plus Midi-Tower von Zalman mit aufgewerteter Optik ...
25.09. 16:23 | (00) Intelligente Vernetzung - Smart Living erleben!
25.09. 15:57 | (00) Tragbares UPRTek Spektrometer CV600 - speziell für die professionelle Fotografie ...
25.09. 15:37 | (00) Schenck Process bringt MULTIDOS® VDP-C-Dosierplattenband auf den Markt
25.09. 15:33 | (00) Sind Sie attraktiv für den Markt?
25.09. 15:17 | (00) „Gut Griff“ in der „Glockenspitze“
25.09. 14:59 | (00) 20 Skandinavier auf Industrie 4.0 Tour mit UNITY
25.09. 14:56 | (00) Sieg für Seewer - Podium für Lawrence
25.09. 14:54 | (00) Studenten entwickeln Ideen für Bosch Thermotechnik
25.09. 14:47 | (00) it-sa 2017 - Next Level Service & Security Monitoring
25.09. 14:40 | (00) VOQUZ präsentiert neues samQ Release auf dem DSAG Jahreskongress 2017
25.09. 14:37 | (00) Sicherung der Energieversorgung für die Zukunft: Der OptiPEAK TDL600 von Michell ...
25.09. 14:30 | (00) In den „Goldenen Herbst“ radeln: Bei bestem Badewetter in Bad Füssing!
25.09. 14:15 | (00) Grundstimmung weiterhin positiv
25.09. 13:49 | (00) DMSFACTORY-Webinar zum Vertragsmanagement mit M-Files
25.09. 13:39 | (00) Zwei Bio-Start-Up's machen gemeinsame Sache!
25.09. 13:37 | (00) Die Botschaft der Wahl: Sorgt für neues gesellschaftliches Vertrauen
25.09. 13:34 | (00) Userkreis: "Round Table" zum Einkaufsberichtswesen
25.09. 13:33 | (00) Heitere Aussichten in stürmischen Zeiten
25.09. 13:28 | (00) Apo-Ident zieht den Gewinner der Apo-Ident #Rezepturspruch Aktion zur expopharm ...
25.09. 13:28 | (00) Die BoWa Solutions GmbH stellt ihre smarten Whiteboards vor
25.09. 13:26 | (00) Laminieren von PCAP-Sensoren im Reinraum ist von gestern
25.09. 13:21 | (00) BPI zur Bundestagswahl
25.09. 13:20 | (00) Spannung und Genuss beim 10. Pfälzer Krimiwochenende
25.09. 13:20 | (00) Aktive Pen's für PCAP Metal Mesh Sensoren
25.09. 13:07 | (00) Innovation der Woche Nr. 20: Deutsche Geschichte erfahren
25.09. 13:02 | (00) Mittelständische Banken: Erfolgsfaktor Kundensegmentierung
25.09. 12:57 | (00) SAP-Lösungen für den digitalen Energiekunden: Arvato Systems beim DSAG- ...
25.09. 12:34 | (00) Turkcell-Tochter life: ) plant Service für mobile Sicherheit mit Secucloud
25.09. 12:31 | (00) TestingXperts kooperiert mit Panaya für 'Next-Generation'-Testlösungen
25.09. 12:24 | (00) Pure Lebensfreude auf dem InBeat Musikfestival
25.09. 12:14 | (00) Die digitale Kundenbeziehung: Nexinto als Best Practice in neuer ServiceRating- ...
25.09. 12:01 | (00) VANYCARE®-Laderaumschutz- und Sicherheitsaus-stattungen für den neuen MAN TGE
25.09. 11:58 | (00) G DATA Generation 2018: IT-Sicherheit einen Schritt weitergedacht
25.09. 11:54 | (00) Zuverlässige Datenspeicher für Automobilanwendungen
25.09. 11:45 | (00) Start für Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 - Anmeldeunterlagen für Aussteller und ...
25.09. 11:37 | (00) European Train Control System: HDT - Eisenbahn - Seminare
25.09. 11:37 | (00) Mit Airless-Gerät und Hubsteiger Fläche machen
25.09. 11:32 | (00) Landratswahl: Amtsinhaber Manfred Görig (SPD) holte 78,6 Prozent der Stimmen
25.09. 11:30 | (00) Limtronik rüstet die Elektronikfabrik für Smart Data und Predictive Maintenance
25.09. 11:27 | (00) Hoffest im Schloss zum Auftakt der Auerstedter Festwoche
25.09. 11:26 | (00) "ERP als Treiber der Digitalisierung": APplus für ERP-System des Jahres ...
25.09. 11:25 | (00) Wenn kulturelle und religiöse Vielfalt zur Herausforderung wird
25.09. 11:23 | (00) Sind Lewis-Säuren die antimikrobielle Lösung auch für Textilien?
25.09. 11:15 | (00) 8. IT-Sicherheits-Kongress TÜV Rheinland: Digitale Transformation mit Sicherheit ...
25.09. 11:09 | (00) skillster – Der Machtpoint für Karrieren in neuem Layout
25.09. 11:09 | (00) oneclick AG wird Cloud Printing Alliance Partner
25.09. 11:08 | (00) Full-Service-Payment-Provider Novalnet bietet abgesicherte Zahlung in Echtzeit ...
25.09. 11:08 | (00) Digitalisierung? Aber sicher!
25.09. 11:05 | (00) Saarkonjunktur verliert etwas an Schwung
25.09. 11:04 | (00) Auszeichnung für engagierte Jugendliche
25.09. 11:03 | (00) Helaba vergibt IT-Großauftrag an IBYKUS
25.09. 11:01 | (00) Beratung und Unterstützung von Frauen aus der Ortenau - Kontaktstelle Frau und ...
25.09. 11:00 | (00) High-End Hochspannungsprüfplatz für INHECO
25.09. 11:00 | (00) Ein «Festival der Düfte» auf Schloss Wildegg (Primeur) mit international ...
25.09. 10:50 | (00) Gefangen im System
25.09. 10:50 | (00) Bundestagswahl 2017: Eine lange und spannende Wahlnacht im krz
25.09. 10:46 | (00) Standortvorteil: Region Heilbronn-Franken
25.09. 10:45 | (00) Südafrika: Erfolge im Kampf gegen delfin-tödliche Hainetze
25.09. 10:40 | (00) Swiss Payment Forum: die Plattform für Schweizer Entscheider und Spezialisten ...
25.09. 10:36 | (00) John Edwards und Martin Tomczyk feiern im #24 BMW M6 GTLM dramatischen Sieg in ...
25.09. 10:35 | (00) Von Digitalisierungs-Aktivitäten beeindruckt
25.09. 10:28 | (00) Handy weg: Schutz vor Datenverlust und Fremdzugriffen
25.09. 10:21 | (00) Multiple Sklerose und Krankheitsverarbeitung
25.09. 10:19 | (00) 110 Jahre Klinikum Karlsruhe in der Moltkestraße
25.09. 10:09 | (00) Herbstimpressionen mit dem Trio Rondo
25.09. 10:08 | (00) Und wieder ist es soweit! - 18. Bad Harzburger Schachtage
25.09. 10:08 | (00) ebm-papst und AL-KO THERM unterstützen Hochschule Esslingen
25.09. 10:07 | (00) Fußreflexzonenmassage - Steigern Sie Ihr Wohlbefinden
25.09. 10:06 | (00) Die besten Nachwuchskräfte im Kammerbezirk
25.09. 10:03 | (00) USA: Studentin der Andrews Universität erhält Nominierung für Nachwuchs-Oscar
25.09. 10:00 | (00) Business Analytics – 5 Vorteile für den Handel
25.09. 10:00 | (00) WIPOTEC-OCS auf der POST-EXPO in Genf
25.09. 10:00 | (00) Mobile Prüfanlage für Miele
25.09. 09:59 | (00) Server der Superlative: Neue Zealbox-Familie von Starline mit AMD EPYC 7000- ...
25.09. 09:37 | (00) Bis zum 18. Oktober kann gewählt werden
25.09. 09:31 | (00) MSC Technologies stellt Starter Kits für COM Express-Modulfamilien mit Intel ...
25.09. 09:31 | (00) Ausbilder werden und Partner der Jugend bleiben.
25.09. 09:19 | (00) „Die Marke Dachdecker“ beim Landesverbandstag Berlin
25.09. 09:18 | (00) Versicherungen für Studenten
25.09. 09:16 | (00) Rehabilitation schenkt Lebensjahre
25.09. 09:15 | (00) MBST Kernspinresonanz-Therapie jetzt neu in München-Bogenhausen
25.09. 09:14 | (00) Bundesministerin Brigitte Zypries eröffnete ZVO-Oberflächentage 2017
25.09. 09:08 | (00) Herzinfarkt - was ist zu tun und was folgt danach?
25.09. 09:04 | (00) Lehrabschlussfeier der Berliner Dachdecker: 72 Gesellenbriefe übergeben
25.09. 09:02 | (00) VDMA: Neue Regierung muss klares Signal für digitalen Aufbruch senden
25.09. 09:00 | (00) MyVitatel präsentiert sich bei „Technik schafft Sicherheit“
25.09. 08:54 | (00) Berliner Dachdecker: Neuer Meisterkurs im Bildungszentrum Berlin gestartet
25.09. 08:48 | (00) Tag der Zahngesundheit 2017
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen