News
 

Platzmangel: In deutschen Großstädten wird Wohnraum immer knapper
 --- Die Bevölkerung wächst, die Bauflächen nicht - 1,4 Millionen neue Wohnungen werden künftig allein in Bayern benötigt --- 

(lifepr) Biessenhofen, 04.05.2012 - Pro Jahr müssten aufgrund der demographischen Entwicklung in Deutschland mindestens 200.000 Wohnungen neu gebaut werden. Doch die Realität sieht anders aus. Vor allem in Großstädten ist die Situation brenzlig. Für die Münchner wird es in den kommenden Jahren besonders eng, denn hier werden laut den Berechnungen des Eduard Pestel Instituts bis in 15 Jahren fast 300.000 Wohnungen fehlen. Eine alternde Bevölkerung sowie zunehmend strengere Vorschriften an Energieeffizienz verstärken das Problem zusätzlich: Viele der älteren Häuser sind weder seniorengerecht noch besonders wärmedämmend ausgebaut. Da Neubauten aber zusätzlich Platz einnehmen und eine Flächenausweitung des Wohnraums nur sehr begrenzt möglich ist, sind Bauherren und Architekten auf Alternativlösungen angewiesen. Ein Konzept, das immer mehr Anhänger findet, sind Aufstockungen in Holzbauweise von Bestandsgebäuden. Ist das Vorhaben gut durchdacht, bringen diese Zusatzetagen eine Reihe von Vorteilen mit sich, sind in kürzester Zeit errichtet und steigern sogar die Wohnqualität in diesen Quartieren.

Um rund elf Prozent wird die Bevölkerung in München in den nächsten 20 Jahren anwachsen - in einer Stadt, in der Wohnraum schon heute knapp ist und Mieten sowie Grundstückspreise immer weiter in die Höhe schießen. Besonders empfindlich trifft diese Entwicklung Menschen mit geringem Einkommen. Denn laut Dagmar Englert-Friedrich, verantwortliche Architektin bei der GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH, sinkt gleichzeitig Jahr für Jahr der Bestand an Sozialwohnungen. "Problematisch ist vor allem, dass zum einen die Wohnflächen sehr begrenzt sind und zum anderen der Bedarf an großen Wohnungen zunimmt", so Englert-Friedrich.

Durch Nachverdichtung wurde 2.800 m² Wohnraum geschaffen

Trotz dieser Knappheit konnte die GWG kürzlich am Innsbrucker Ring, also mitten in der Stadt, 39 neue Unterkünfte mit einer Gesamtgröße von fast 2.800 m² schaffen - durch Nachverdichtung. Neben einem parallel zur Straße errichteten Neubau, der gleichzeitig als Schallschutz dient, wurden die vorhandenen drei Bestandsbauten nach oben erweitert: In Holzbauweise wurde auf das vierte Stockwerk jeweils ein fünftes aufgesetzt und allein durch diese Maßnahme 25 neue Zwei- bis Dreizimmer-Wohnungen geschaffen. "Diese Aufstockungen haben den Vorteil, dass auf unserem eigenen Grundstück auf sehr wirtschaftliche Art mehr Wohnraum geschaffen werden kann", so Englert-Friedrich. "Durch die zusätzlich erstellten Nutzflächen in bereits vorhandenen Immobilien werden sowohl die Erschließungen als auch die Tragwerke mehrfach genutzt", ergänzt Christine Machacek, Geschäftsführerin der Säbu Holzbau GmbH, welche die Aufbauten angefertigt hat. "Immobilien werden künftig in die Höhe wachsen müssen, um dem steigenden Platzbedarf gerecht zu werden", sagt auch der Architekt Karlheinz Kagerer, der bei dem Münchner GWG-Projekt die Bauleitung innehatte. Die Neu- und Umbauten am Bestand lohnten sich hier, obwohl der Gebäudekomplex aus den Anfängen der 1960er Jahre stammt. "Zum einen erfüllt das Haus statisch die nötigen Vorgaben und zum anderen wäre für einen weiteren Neubau an dieser Stelle schlicht kein Platz gewesen."

Rohbaumontagen dauerten jeweils nur fünf Tage

Zur Errichtung der Terrassenetage wurde das Satteldach rückgebaut, anschließend erhielt das letzte Bestandsgeschoss eine neue Massivdecke. Parallel dazu und dadurch besonders zeitsparend wurden die Wände für die neuen Wohnungen bei der Säbu Holzbau in Biessenhofen vorgefertigt. Das Industrieunternehmen war für diese Arbeit in einem europaweiten Vergabeverfahren ausgewählt worden. Innerhalb von nur zwei Wochen fertigten die Mitarbeiter Wand- und Dachelemente für die jeweils 70 Meter langen Baukörper. Der Einbau der Fenster und Türen erfolgte ebenfalls schon im Werk. Anschließend konnten die bereits vollständig geschlossenen Wandelemente, auf LKW verladen, ihre Reise nach München antreten und wurden dort per Kran auf das vierte Geschoss gesetzt. Gerade einmal fünf Tage dauerte die jeweilige Rohbaumontage auf die drei Baukörper. Bereits eine Woche nach Montagebeginn waren die Elemente mit der witterungsbeständigen Außenhaut regendicht.

Dass sich die GWG trotz der aus Ziegel gebauten Häuser für eine zusätzliche Etage aus Holz entschied, hat praktische Gründe, wie Bauleiter Kagerer erklärt: "Da der Baustoff Holz eine hohe Festigkeit bei geringem Eigengewicht hat, muss der Bestandsbau nur eine sehr geringe Last tragen." Im Gegensatz zu Aufbauten in Massivbauweise war es daher trotz der sich vom Bestandsbau unterscheidenden Grundrisse weder notwendig, mittels eines Einbaus von Unterzügen das Haus statisch zu ertüchtigen noch das Gebäude während der Bauphase umfangreich abzudichten - obwohl die Arbeiten zur Herbst- und Winterzeit ausgeführt wurden. Durch die schnelle Montage wurde das Schadensrisiko, das mit einem offenen Dach in der Regel verbunden ist, auf ein Minimum reduziert. Auch für die Bewohner - sowohl die derzeitigen als auch die künftigen - sei dieses Konzept der Aufstockungen aus Holzelementen die optimale Lösung. "Die Mieter können selbst während der Bauphase in ihren Wohnungen bleiben und werden nur für kurze Zeit während der Montage durch die Arbeiten belästigt", so Machacek. Zudem können laut Kagerer die neuen Bewohner viel schneller einziehen als das bei einem Massivbau der Fall gewesen wäre, da nach einer weitaus kürzeren Rohbauphase schneller mit dem Ausbau des Terrassengeschosses begonnen werden kann.

Energieeffizienz und hoher Schallschutz dank präziser Bauweise

Für den Bauleiter kam es vor allem darauf an, dass die Teile sehr präzise angefertigt wurden und somit gleich bleibend hohen Qualitätsstandards entsprechen: "Fertigbauten sind in der Regel weitaus verlässlicher, da bereits eine Kontrolle stattgefunden hat, bevor die Elemente letztendlich vor Ort montiert werden", berichtet Kagerer. So führt das Holzbauunternehmen Säbu eine stetige Eigenüberwachung durch und lässt von dem Institut für Holzforschung der TU München nach Maßgaben des RAL-Gütezeichens regelmäßige Fremdkontrollen vornehmen, sowohl bei der Herstellung als auch der Montage. Präzision bei der Fertigung wie auch bei der Montage der Bauteile ist hier insbesondere im Hinblick auf eine energieeffiziente Bauweise unverzichtbar. Da Holz als nachwachsender Rohstoff zudem als CO2-Speicher wirkt, leiste das neue Geschoss dabei einen entscheidenden Beitrag für nachhaltiges Bauen: "Dadurch, dass Holz von Natur aus besonders wärmedämmend ist, passt diese Bauart perfekt zum Gesamtkonzept des Bauherrn", so Machacek.

Darüber hinaus gab es aufgrund der Lage und dem hohen Verkehrsaufkommen von täglich 70.000 Fahrzeugen am Innsbrucker Ring hohe Anforderungen an einen ausreichenden Schallschutz. Die Ingenieure von Säbu Holzbau planten daher einen komplett zweischaligen Aufbau der Wandelemente. "Dazu konstruierten wir zusätzlich zu den Außenwänden bereits im Werk eine frei stehende Installationsebene und erreichten dadurch einen hohen Schallschutz nach außen hin", erklärt Friedrich Nagel, Werksleiter bei Säbu Holzbau.

Trotz der Fertigbauweise hatten der Bauherr und die Architekten völlige Gestaltungsfreiheit, berichtet Kagerer: "Ausschlaggebend dabei ist, dass sich alle Beteiligten in die umfangreichen Planungen einbringen - und das hat in diesem Fall einwandfrei funktioniert." Dank der zusätzlichen Generalsanierung des Bestandsbaus und der neu eingesetzten Fenster seien die Wohnungen nach energetischen Standards nun auf einem "Topniveau".
Bauen & Wohnen
[lifepr.de] · 04.05.2012 · 12:49 Uhr
[0 Kommentare]
Archivierte Business/Presse
 

Business/Presse

07.12. 17:47 | (00) Enjoy work - engelbert strauss vertraut auf die Qualität von AURES®
07.12. 17:47 | (00) Zeitmanagement – Kurzlehrgang für den schnellen Erfolg
07.12. 17:43 | (00) X2-88A - High Performance Video Kreuzschiene
07.12. 17:41 | (00) Datenschutz im digitalen Zeitalter – professionelles Wissen gefragt
07.12. 17:37 | (00) Fit für die digitale Welt? Am Puls der Zeit mit einem Kompaktkurs Online- ...
07.12. 16:54 | (00) Bewegungsanalysen zur Lastermittlung und Visualisierung / Leistungsstarke neue ...
07.12. 16:54 | (00) LHR setzt einstweilige Verfügung gegen öffentlich-rechtlichen Sender durch
07.12. 16:35 | (00) DC Line – gleich wird’s spannend
07.12. 16:34 | (00) Natriuretische Peptide: Wertvolle Biomarker bei kardiovaskulären Erkrankungen
07.12. 16:12 | (00) RS TaskGroup 4.4: Neue Version bietet Projekt-Favoriten und erweiterte ...
07.12. 16:09 | (00) E-Mail-Archivierung für Gartner-gekürte ECM-Lösung M-Files
07.12. 15:56 | (00) Das Weihnachtswunsch-Gericht bestellen, abholen und... fertig ist's
07.12. 15:52 | (00) Ralf Schnelle neuer Geschäftsführer der TP Industrial Deutschland GmbH
07.12. 15:34 | (00) Unsere Besten in Berlin
07.12. 15:32 | (00) Pilgern mit dem Reisemobil
07.12. 15:29 | (00) Überarbeitung des Methodenpapiers: IQWiG stellt Entwurf für Version 5.0 zur ...
07.12. 15:24 | (00) CADENAS stellt BIMcatalogs.net auf der BIM World München 2016 vor
07.12. 15:03 | (00) Schnelles Sperren elektrischer Schaltkreise mit dem neuen TAGLOCK™
07.12. 15:00 | (00) Übertragung von bis zu 80A Hochstrom
07.12. 14:52 | (00) ToolsGroup hilft Herstellern beim Aufbau erfolgreicher Lieferketten für den ...
07.12. 14:47 | (00) Bridgestone auf der DeLuTa 2016
07.12. 14:46 | (00) Weihnachten im Kreis einer Familie: Gastfamilien für geflüchtete Studierende ...
07.12. 14:45 | (00) München will zum ersten CO2-neutralen Airport Deutschlands werden
07.12. 14:41 | (00) Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht?
07.12. 14:40 | (00) Ehrungen
07.12. 14:36 | (00) Ehrungen durch die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald
07.12. 14:30 | (00) Mikrobank-Komponenten "Q-Set" im Ideen-Reich
07.12. 14:26 | (00) Balluff begeistert auf der SPS IPC Drives
07.12. 14:24 | (00) Neue Version des Qioptiq-Objektivfinders MachVis verfügbar
07.12. 14:22 | (00) Internationales Gamssymposium 2016 in Kufstein: Beteiligte Verbände fordern ...
07.12. 14:21 | (00) All-in-One: IR-Sensor misst Bewegung, Anwesenheit und Temperatur
07.12. 14:19 | (00) Qioptiq erweitert mag.x system 125 um weitere Tubuslinse
07.12. 14:18 | (00) Method Park Vorstand erhält Deutschen Preis für Software-Qualität
07.12. 14:18 | (00) E-Rechnung und Neuerungen im Fokus
07.12. 14:14 | (00) High-Speed-Zoom für Machine Vision
07.12. 14:11 | (00) Wenn schwangere Ärztinnen zum Skalpell greifen…
07.12. 14:10 | (00) Max Schmeling der Betriebswirtschaftslehre
07.12. 14:09 | (00) Deutschlands Logistik-Papst
07.12. 14:03 | (00) Vom manuellen Produktionsprozess zur kompletten Automatisierung
07.12. 13:57 | (00) Von Kakteen, Kolibris und anderen Exoten - eine botanische Reise durch ...
07.12. 13:55 | (00) Esker verstärkt seine Präsenz in Lateinamerika durch Partnerschaft mit Signature ...
07.12. 13:45 | (00) Atlantik Elektronik und Digi International vereinbaren EMEA-weite Kooperation
07.12. 13:43 | (00) Webmeeting Logistik-Fernstudium
07.12. 13:41 | (00) Studiere zwei
07.12. 13:35 | (00) Energiespeicher im Belastungstest
07.12. 13:34 | (00) Schmidt: BMEL auf die Zukunft ausrichten
07.12. 13:32 | (00) Unschlagbare DVD-Schnäppchen bei NORMA! 4-Filme-Collections für nur 4,99€!
07.12. 13:26 | (00) Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix
07.12. 13:05 | (00) Betriebsausgaben - Gartenparty einer Anwaltskanzlei?
07.12. 13:03 | (00) Die Frucht im Zentrum des Geschmackes
07.12. 13:02 | (00) Hallo, kleine Dickbauchseepferdchen!
07.12. 13:02 | (00) An diesem Ort wird Sammlerleidenschaft entfacht
07.12. 12:58 | (00) Sind HoloLens und Co. schon bereit für den Field Service?
07.12. 12:55 | (00) Unverfälschter Traubengenuss aus dem Rioja
07.12. 12:49 | (00) Wichtiger denn je: Industrial Firewalls
07.12. 12:48 | (00) Smarte Netzwerke – Unmanaged und Managed Switches
07.12. 12:45 | (00) M2M-Router mit OPC-UA-Server
07.12. 12:44 | (00) Bediengeräte mit MQTT – nutze die Möglichkeiten!
07.12. 12:41 | (00) Steinheilkunde in der TCM
07.12. 12:29 | (00) Software und Daten immer up to date
07.12. 12:29 | (00) Auch im Endspurt des Weihnacht-Shoppings auf Nummer sicher
07.12. 12:25 | (00) Freude am Entdecken, Schmecken und Genießen
07.12. 12:24 | (00) proLogistik erhält den Interkulturellen Wirtschaftspreis 2016
07.12. 12:21 | (00) Deutscher Verzinkerpreis wird zum 15. Mal ausgelobt
07.12. 12:15 | (01) Lieber nicht: Bunte Smartphones!
07.12. 12:13 | (00) Kurs auf Internationalisierung: EXASOL baut Vertriebsumfeld aus
07.12. 12:05 | (00) Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?
07.12. 12:04 | (00) Infotecs wird MobileIron Technologiepartner und integriert in das Ökosystem des ...
07.12. 12:01 | (00) Partner professioneller Panel-Produkte
07.12. 12:00 | (00) BOLDLY GO INDUSTRIES führt als erste Unternehmensberatung in Deutschland die ...
07.12. 12:00 | (00) Konfliktlösung zum Festpreis und ohne Versicherungsbindung
07.12. 11:58 | (00) Canada Gold Trust: Rückforderungen nicht ungeprüft Folge leisten
07.12. 11:54 | (00) Glastransporteur Hubert Winnen setzt auf Telematiklösung von Trimble
07.12. 11:53 | (00) Nachbericht zum Oracle Siebel Open UI Community Day
07.12. 11:52 | (00) Alpha Patentfonds 2: Schnell handeln um mögliche Verluste zu vermeiden
07.12. 11:50 | (00) NEU: HYDRA Messaging Services
07.12. 11:38 | (00) Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK
07.12. 11:36 | (00) Seminare und Bildungsreisen 2017
07.12. 11:30 | (00) Neues Auswertungstool viflow analytics
07.12. 11:29 | (00) Weltneuheit: VDE geprüfter Stubby electric Schraubendreher mit knapp über 10cm ...
07.12. 11:27 | (00) Vendor Selection Matrix
07.12. 11:27 | (00) ebm-papst Mitarbeiter ist unter den Besten der Welt
07.12. 11:23 | (00) Standpunkt zu Grenzwerten: "Lasst uns auch die Partikel zählen!"
07.12. 11:22 | (00) Zum Fest nichts dem Zufall überlassen
07.12. 11:16 | (00) Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung vom DIBt erhalten
07.12. 11:16 | (00) Fit für 2017 – gastronomische Trends im kommenden Jahr
07.12. 11:07 | (00) Nanodiscs: kleine Scheiben ganz groß
07.12. 11:06 | (00) Prozessoptimierung durch IT-gestützte Planung und Disposition
07.12. 11:03 | (00) Giada GCR2512T-RF: Neuer Intel® Xeon® E5 Twin Node Server für den Einsatz in ...
07.12. 10:59 | (00) ARCD: Kein Alkohol am Steuer auch in der Vorweihnachtszeit
07.12. 10:57 | (00) Verleihung des Oenologen-Nachwuchspreises 2016 und Staffelstab-Übergabe beim ...
07.12. 10:46 | (00) CEMA honoriert kluge Köpfe: Informatikpreise 2016 des FBTI verliehen
07.12. 10:45 | (00) 700 Teilnehmer auf über 50 Vorträgen, Showcases und Workshops
07.12. 10:45 | (00) Letzte Tickets für das Mega-Event Gehirn-Wissen am 17.12.2016 in Düsseldorf
07.12. 10:36 | (00) MindManager Enterprise sorgt für Wissensmaximierung, Innovationsförderung und ...
07.12. 10:32 | (00) Sensationell: Bereits der 100ste Aussteller angemeldet
07.12. 10:32 | (00) Extraluminale Valvuloplastie: VenoPatch wirkt wie ein "innerer ...
07.12. 10:27 | (00) Neue Version des ViPNet Client for iOS sorgt für sichere ...
07.12. 10:27 | (00) XING Studie zu Führungskultur: Vielfalt verzweifelt gesucht!
07.12. 10:26 | (00) Schaeffler verstärkt Aktivitäten in Russland
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen