News
 

Platzmangel: In deutschen Großstädten wird Wohnraum immer knapper
 --- Die Bevölkerung wächst, die Bauflächen nicht - 1,4 Millionen neue Wohnungen werden künftig allein in Bayern benötigt --- 

(lifepr) Biessenhofen, 04.05.2012 - Pro Jahr müssten aufgrund der demographischen Entwicklung in Deutschland mindestens 200.000 Wohnungen neu gebaut werden. Doch die Realität sieht anders aus. Vor allem in Großstädten ist die Situation brenzlig. Für die Münchner wird es in den kommenden Jahren besonders eng, denn hier werden laut den Berechnungen des Eduard Pestel Instituts bis in 15 Jahren fast 300.000 Wohnungen fehlen. Eine alternde Bevölkerung sowie zunehmend strengere Vorschriften an Energieeffizienz verstärken das Problem zusätzlich: Viele der älteren Häuser sind weder seniorengerecht noch besonders wärmedämmend ausgebaut. Da Neubauten aber zusätzlich Platz einnehmen und eine Flächenausweitung des Wohnraums nur sehr begrenzt möglich ist, sind Bauherren und Architekten auf Alternativlösungen angewiesen. Ein Konzept, das immer mehr Anhänger findet, sind Aufstockungen in Holzbauweise von Bestandsgebäuden. Ist das Vorhaben gut durchdacht, bringen diese Zusatzetagen eine Reihe von Vorteilen mit sich, sind in kürzester Zeit errichtet und steigern sogar die Wohnqualität in diesen Quartieren.

Um rund elf Prozent wird die Bevölkerung in München in den nächsten 20 Jahren anwachsen - in einer Stadt, in der Wohnraum schon heute knapp ist und Mieten sowie Grundstückspreise immer weiter in die Höhe schießen. Besonders empfindlich trifft diese Entwicklung Menschen mit geringem Einkommen. Denn laut Dagmar Englert-Friedrich, verantwortliche Architektin bei der GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH, sinkt gleichzeitig Jahr für Jahr der Bestand an Sozialwohnungen. "Problematisch ist vor allem, dass zum einen die Wohnflächen sehr begrenzt sind und zum anderen der Bedarf an großen Wohnungen zunimmt", so Englert-Friedrich.

Durch Nachverdichtung wurde 2.800 m² Wohnraum geschaffen

Trotz dieser Knappheit konnte die GWG kürzlich am Innsbrucker Ring, also mitten in der Stadt, 39 neue Unterkünfte mit einer Gesamtgröße von fast 2.800 m² schaffen - durch Nachverdichtung. Neben einem parallel zur Straße errichteten Neubau, der gleichzeitig als Schallschutz dient, wurden die vorhandenen drei Bestandsbauten nach oben erweitert: In Holzbauweise wurde auf das vierte Stockwerk jeweils ein fünftes aufgesetzt und allein durch diese Maßnahme 25 neue Zwei- bis Dreizimmer-Wohnungen geschaffen. "Diese Aufstockungen haben den Vorteil, dass auf unserem eigenen Grundstück auf sehr wirtschaftliche Art mehr Wohnraum geschaffen werden kann", so Englert-Friedrich. "Durch die zusätzlich erstellten Nutzflächen in bereits vorhandenen Immobilien werden sowohl die Erschließungen als auch die Tragwerke mehrfach genutzt", ergänzt Christine Machacek, Geschäftsführerin der Säbu Holzbau GmbH, welche die Aufbauten angefertigt hat. "Immobilien werden künftig in die Höhe wachsen müssen, um dem steigenden Platzbedarf gerecht zu werden", sagt auch der Architekt Karlheinz Kagerer, der bei dem Münchner GWG-Projekt die Bauleitung innehatte. Die Neu- und Umbauten am Bestand lohnten sich hier, obwohl der Gebäudekomplex aus den Anfängen der 1960er Jahre stammt. "Zum einen erfüllt das Haus statisch die nötigen Vorgaben und zum anderen wäre für einen weiteren Neubau an dieser Stelle schlicht kein Platz gewesen."

Rohbaumontagen dauerten jeweils nur fünf Tage

Zur Errichtung der Terrassenetage wurde das Satteldach rückgebaut, anschließend erhielt das letzte Bestandsgeschoss eine neue Massivdecke. Parallel dazu und dadurch besonders zeitsparend wurden die Wände für die neuen Wohnungen bei der Säbu Holzbau in Biessenhofen vorgefertigt. Das Industrieunternehmen war für diese Arbeit in einem europaweiten Vergabeverfahren ausgewählt worden. Innerhalb von nur zwei Wochen fertigten die Mitarbeiter Wand- und Dachelemente für die jeweils 70 Meter langen Baukörper. Der Einbau der Fenster und Türen erfolgte ebenfalls schon im Werk. Anschließend konnten die bereits vollständig geschlossenen Wandelemente, auf LKW verladen, ihre Reise nach München antreten und wurden dort per Kran auf das vierte Geschoss gesetzt. Gerade einmal fünf Tage dauerte die jeweilige Rohbaumontage auf die drei Baukörper. Bereits eine Woche nach Montagebeginn waren die Elemente mit der witterungsbeständigen Außenhaut regendicht.

Dass sich die GWG trotz der aus Ziegel gebauten Häuser für eine zusätzliche Etage aus Holz entschied, hat praktische Gründe, wie Bauleiter Kagerer erklärt: "Da der Baustoff Holz eine hohe Festigkeit bei geringem Eigengewicht hat, muss der Bestandsbau nur eine sehr geringe Last tragen." Im Gegensatz zu Aufbauten in Massivbauweise war es daher trotz der sich vom Bestandsbau unterscheidenden Grundrisse weder notwendig, mittels eines Einbaus von Unterzügen das Haus statisch zu ertüchtigen noch das Gebäude während der Bauphase umfangreich abzudichten - obwohl die Arbeiten zur Herbst- und Winterzeit ausgeführt wurden. Durch die schnelle Montage wurde das Schadensrisiko, das mit einem offenen Dach in der Regel verbunden ist, auf ein Minimum reduziert. Auch für die Bewohner - sowohl die derzeitigen als auch die künftigen - sei dieses Konzept der Aufstockungen aus Holzelementen die optimale Lösung. "Die Mieter können selbst während der Bauphase in ihren Wohnungen bleiben und werden nur für kurze Zeit während der Montage durch die Arbeiten belästigt", so Machacek. Zudem können laut Kagerer die neuen Bewohner viel schneller einziehen als das bei einem Massivbau der Fall gewesen wäre, da nach einer weitaus kürzeren Rohbauphase schneller mit dem Ausbau des Terrassengeschosses begonnen werden kann.

Energieeffizienz und hoher Schallschutz dank präziser Bauweise

Für den Bauleiter kam es vor allem darauf an, dass die Teile sehr präzise angefertigt wurden und somit gleich bleibend hohen Qualitätsstandards entsprechen: "Fertigbauten sind in der Regel weitaus verlässlicher, da bereits eine Kontrolle stattgefunden hat, bevor die Elemente letztendlich vor Ort montiert werden", berichtet Kagerer. So führt das Holzbauunternehmen Säbu eine stetige Eigenüberwachung durch und lässt von dem Institut für Holzforschung der TU München nach Maßgaben des RAL-Gütezeichens regelmäßige Fremdkontrollen vornehmen, sowohl bei der Herstellung als auch der Montage. Präzision bei der Fertigung wie auch bei der Montage der Bauteile ist hier insbesondere im Hinblick auf eine energieeffiziente Bauweise unverzichtbar. Da Holz als nachwachsender Rohstoff zudem als CO2-Speicher wirkt, leiste das neue Geschoss dabei einen entscheidenden Beitrag für nachhaltiges Bauen: "Dadurch, dass Holz von Natur aus besonders wärmedämmend ist, passt diese Bauart perfekt zum Gesamtkonzept des Bauherrn", so Machacek.

Darüber hinaus gab es aufgrund der Lage und dem hohen Verkehrsaufkommen von täglich 70.000 Fahrzeugen am Innsbrucker Ring hohe Anforderungen an einen ausreichenden Schallschutz. Die Ingenieure von Säbu Holzbau planten daher einen komplett zweischaligen Aufbau der Wandelemente. "Dazu konstruierten wir zusätzlich zu den Außenwänden bereits im Werk eine frei stehende Installationsebene und erreichten dadurch einen hohen Schallschutz nach außen hin", erklärt Friedrich Nagel, Werksleiter bei Säbu Holzbau.

Trotz der Fertigbauweise hatten der Bauherr und die Architekten völlige Gestaltungsfreiheit, berichtet Kagerer: "Ausschlaggebend dabei ist, dass sich alle Beteiligten in die umfangreichen Planungen einbringen - und das hat in diesem Fall einwandfrei funktioniert." Dank der zusätzlichen Generalsanierung des Bestandsbaus und der neu eingesetzten Fenster seien die Wohnungen nach energetischen Standards nun auf einem "Topniveau".
Bauen & Wohnen
[lifepr.de] · 04.05.2012 · 12:49 Uhr · 191 Views
[0 Kommentare]
Archivierte Business/Presse
 > Seite ( 1 2 3 4 5 ... 106 107 108 )
 

Business/Presse

18.04. 02:39 | (00) Solar Anlagenbau in der Metropolregion Nürnberg
18.04. 02:01 | (00) Der liebe Gott verteilt Aufgaben: Willi Harhammer bekam den Auftrag die Welt ein ...
18.04. 01:46 | (00) Fahren mit der Sonne 2014
18.04. 01:35 | (00) Solar in Nürnberg und Erlangen, mitten in der Franken Metropole-eine Win-win- ...
17.04. 18:45 | (00) LED Lampen, LED Birne, LED Leuchtmittel E27 12W mit 1080 Lumen nur 12,99 Euro
17.04. 17:57 | (00) Zertifizierung der neuen EC145 T2 von Airbus Helicopters: Auslieferungsstart für ...
17.04. 17:36 | (00) Claranet übernimmt niederländischen Cloud Service Provider NovaData
17.04. 17:30 | (00) Usability, User Experience und Interface-Design auf der analytica
17.04. 17:29 | (00) 12 atemberaubende Bilder der Luminale 2014
17.04. 17:14 | (00) GK SOFTWARE AG erreicht nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2013 ...
17.04. 17:10 | (00) Advantech gibt Partnerschaft mit Linear Technology im Bereich Smart City- und ...
17.04. 16:47 | (00) CCS HLDR-IP: Wasserfestes Ringlicht für harte Umgebungen
17.04. 16:34 | (00) Best of Hacks: Highlights Februar 2014
17.04. 16:34 | (00) Denk Pharma launcht neuen Online?Shop www.denk-products.de
17.04. 16:33 | (00) Flickr 3.0: Neue Flickr-App für iOS und Android-Geräte ab sofort verfügbar
17.04. 16:15 | (00) Die Next Generation der Flachbildschirm Halterungen: Die Vogel’s DesignMount ...
17.04. 15:58 | (00) Glücklich wandern in Pfronten im Allgäu: Urlaub mitten in den Bergen im Hotel ...
17.04. 15:50 | (00) Web basierter Multiformat - CAD Viewer mit Redlining - Plattform- und ...
17.04. 15:48 | (00) KOSTAL Solar Electric mit intelligenten Produktinnovationen auf der Intersolar ...
17.04. 15:41 | (00) Gabriel führt Wirtschaftsdelegation nach Peking und Shanghai
17.04. 15:35 | (00) REHAU baut Automotive-Standort in Nordamerika weiter aus
17.04. 15:31 | (00) Beschaffung von Liefer- und Dienstleistungen im Krankenhaus
17.04. 15:30 | (00) Gefährliches Kommentieren und "liken" in Social Media
17.04. 15:30 | (00) Oberflächenmesstechnik für energieeffiziente Motoren gefragt in USA
17.04. 15:23 | (00) move)food Branchensoftware Lebensmittelhandel Dynamics NAV
17.04. 15:19 | (00) Auf Dynamics NAV basierende Transport Management Software move)trans
17.04. 15:17 | (00) Avnet eröffnet das erste IBM FlashSystem(TM) Proof-of-Concept Center
17.04. 15:16 | (00) Fuhrparkverwaltung Software move)fleet® Dynamics NAV: Classic Client (CC) und ...
17.04. 15:15 | (00) Edler Armschmuck von CEM
17.04. 15:15 | (00) Tag der offenen Tür an der TU Ilmenau
17.04. 15:12 | (00) ags bietet die auf Dynamics NAV basierende Lagerverwaltungssoftware/LVS ...
17.04. 15:08 | (00) Zementauswahl per Mausklick - mit einem Online-Tool von 3M ESPE
17.04. 15:04 | (00) Hannover Messe 2014: Mit süßem Guss das Gießen erklären
17.04. 14:34 | (00) Maimarkt 2014: In Halle 25 treffen sich Inklusion und Handwerk
17.04. 14:34 | (00) GMP-Regelwerke für Medizinprodukte, aktualisierte Neuauflage
17.04. 14:32 | (00) DHC Life Sciences Forum zum Thema "Supply Chain and Quality", 22. Mai 2014, ...
17.04. 14:30 | (00) Soziale Absicherung 2014: Ratgeber gibt Tipps für Mittelstand und ...
17.04. 14:27 | (00) Avnet Abacus bietet erweitertes Produktportfolio von KEMET
17.04. 14:22 | (00) Flottenausbau vom Fachmann
17.04. 14:16 | (00) Vidyo macht das Rennen: Neuer Cloud-basierter Videokonferenz-Service der ...
17.04. 14:15 | (00) Reiseplanung übers Internet
17.04. 14:10 | (00) Indirekte Beschaffung mit DIGnewtron - treffen Sie uns auf der IMEK
17.04. 14:05 | (00) Bridgestone und Valentino Rossi: Kampagnenstart für Online-Wettbewerb Club 46
17.04. 14:04 | (00) Besuch von Bundesminister Sigmar Gabriel: SMA fordert Überdenken der ...
17.04. 14:01 | (00) Bridgestone spendet EDV Equipment an VIAFRICA
17.04. 13:54 | (00) "Meine tierischen Begegnungen"
17.04. 13:53 | (00) illustratics gewinnt Pitch für Ferienwohnungsportal
17.04. 13:53 | (00) Bridgestone Europe gewinnt begehrten Preis für neue Produkteinführung
17.04. 13:48 | (00) Meckatzer Löwenbräu: Brauereierlebnis für Genießer
17.04. 13:48 | (00) Bridgestone macht sich für die neue MotoGP(TM)-Saison warm
17.04. 13:44 | (00) Eigenstromerzeugung der Chemischen Industrie sichert Arbeitsplätze und schützt ...
17.04. 13:42 | (00) Alternativantriebe im Motorsport: Plug-in Hybrid Outlander erfolgreich bei ...
17.04. 13:39 | (00) NI Trend Watch 2014 zeigt bahnbrechende technologische Neuerungen auf
17.04. 13:37 | (00) Bridgestone liefert die Reifen für die BMW Safety-Cars für die MotoGP(TM) 2014
17.04. 13:35 | (00) National Instruments unterstützt auch 2014 die RoboCup German Open
17.04. 13:33 | (00) NI LabVIEW ist Produkt des Jahres 2014 der "Elektronik"
17.04. 13:27 | (00) Formulare einfach erstellen? Mit dem Formulargenerator von Six!
17.04. 13:24 | (00) Oberflächenbehandlung mit dem AutoJet® System HP170 - Temperaturgeregeltes ...
17.04. 13:24 | (00) National Instruments präsentiert NI USRP RIO - die Plattform der nächsten ...
17.04. 13:09 | (00) Sponsoring mit Grip Bridgestone beim FIS Audi Ski World Cup 2013/14
17.04. 12:58 | (00) Firestone Landwirtschaftsreifen: Vollsortimenter für Traktor, Erntemaschine, ...
17.04. 12:50 | (00) OVH erhält INNOVATIONSPREIS-IT 2014
17.04. 12:47 | (00) Biotechnologie aus Lübeck soll chronische Wunden heilen
17.04. 12:46 | (00) NovaStor-Leitfaden zur Fehlervermeidung bei der Backup-Software-Auswahl
17.04. 12:45 | (00) IHSE vereinfacht Distanzsteigerung und Medienwandlung bei der Signalübertragung
17.04. 12:43 | (00) Geopolitische Verunsicherung dominiert
17.04. 12:30 | (00) Video Prozessor VP44 mit neuer Software
17.04. 12:27 | (00) Tourismus-Website bringt das Australische Outback nach Europa; powered by ...
17.04. 12:18 | (00) Mod-it mechanische Gaming-Tastatur
17.04. 12:13 | (00) Mit Wasser gegen Feinstaub aus Binnenschiffen
17.04. 12:06 | (00) ebm-papst Pressestelle gewinnt "Kommunikations-Oscar"
17.04. 12:05 | (00) Bundesminister Gabriel besucht die BGR
17.04. 12:01 | (00) SuedLink: Region fordert Transparenz bei Trassenplanung
17.04. 12:01 | (00) Reines Bier verantwortungsvoll genießen
17.04. 11:57 | (00) Wenn die Waschstraße eine E-Mail schickt...
17.04. 11:47 | (00) BvD-Datenschutztage: Experten diskutieren Bedeutung des Datenschutzes als ...
17.04. 11:46 | (00) Gleiche Chancen trotz MS: Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft gibt dem ...
17.04. 11:46 | (00) River Whale Watching über Ostern
17.04. 11:45 | (00) EEG-Reform belastet Industriebetriebe teilweise mehr
17.04. 11:37 | (00) Hohe und schmale Produkte inspizieren mit RAYCON 130/240
17.04. 11:36 | (00) awisto Kompetenztag - CRM in der Medizintechnik-, Medizinprodukte-, Labor- und ...
17.04. 11:23 | (00) Das kleine, fahrbare Multitalent ist die klassische Heizzentrale!
17.04. 11:22 | (00) Ausstellung: "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen"
17.04. 11:20 | (00) Mehr Individualität mit dem 2K KAKADU
17.04. 11:17 | (00) Linienbetrieb aufgenommen: Erster Opportunity-Charging-Batteriebus mit ...
17.04. 11:12 | (00) Bis 1. Mai neue Punkte in Flensburg unbedingt vermeiden
17.04. 11:11 | (00) Job und Multiple Sklerose
17.04. 11:11 | (00) iglo sendet kulinarische Frühlingsgrüße: Erste digitale Broschüre mit Rezepten ...
17.04. 11:01 | (00) Das Allgäu: Ankommen und Durchatmen
17.04. 11:00 | (00) Implantation eines Vagusnervstimulators am Klinikum Bielefeld
17.04. 10:43 | (00) Seminaris-Gruppe: Frühlings-Gewinnspiel auf Facebook
17.04. 10:40 | (00) Aerocool QS-101 und QS-102: Schicke Design-Gehäuse im Mini-Format
17.04. 10:40 | (00) „2 Cent für die Natur“
17.04. 10:39 | (00) Erich Bitter bei Mattig auf dem Opeltreffen Oschersleben
17.04. 10:34 | (00) 31. Mai - 1. Juni: Wanderbare Gipfelklaenge, vierte Etappe!
17.04. 10:30 | (00) Immogate baut Logistik- und Dienstleistungscenter vor den Toren Münchens
17.04. 10:28 | (00) Sonntag, 27. April: Tag des Mostes
17.04. 10:21 | (00) Digitaler Tankinhaltsanzeiger DTA 10
17.04. 10:20 | (00) Menopausen-Syndrom / Spezialbehandlungen in den Musenhof Kliniken
17.04. 10:08 | (00) TÜV SÜD auf der CIBUS 2014
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News