News
 

Platzeck hält sich Koalitionsoptionen offen

Potsdam (dpa) - Nach seinem erneuten Sieg bei der Brandenburger Landtagswahl hält sich SPD-Ministerpräsident Matthias Platzeck seine Koalitionsoptionen offen. Als Anwärter für ein Regierungsbündnis werben der bisherige Partner CDU und die Linke um die SPD. Diese drückt aufs Tempo: Noch am Abend will der SPD-Landesvorstand in Potsdam entscheiden, mit wem Sondierungsgespräche über eine Koalition geführt werden. Platzeck sagte der dpa, die neue Landesregierung solle spätestens Mitte November stehen.
Wahlen / Landtag / Brandenburg
28.09.2009 · 12:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen