News
 

Plagiatsvorwurf gegen Rumäniens Ministerpräsidenten Ponta

Bukarest (dts) - Der rumänische Ministerpräsident Victor Ponta steht unter dem Verdacht, weite Teile seiner 2003 an der Universität Bukarest eingereichten und ein Jahr später publizierten rechtswissenschaftlichen Dissertation abgeschrieben zu haben. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe. Ein Vergleich der Texte, die der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im Faksimile vorliegen, hat ergeben, dass ganze Abschnitte von Pontas Dissertation über den Internationalen Strafgerichtshof aus unterschiedlichen Quellen nahezu wortwörtlich übernommen wurden.

Die Plagiate erstrecken sich über etwa 130 von rund 300 Seiten. Betreut wurde die Dissertation vom damaligen Ministerpräsidenten Adrian Nastase, Professor an der rechtswissenschaftlichen Fakultät, der zur Zeit unter der Anklage der Korruption vor Gericht steht. Ponta gehörte seiner Regierung von 2001 bis 2004 als Staatssekretär. Nach dem Sturz der konservativen Regierung Ungureanu ernannte ihn Präsident Traian Basescu am 27. April zum Ministerpräsidenten.
Rumänien
19.06.2012 · 03:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen