News
 

Pixomondo setzt auf neueste IT-Lösungen von Dell

(pressebox) Frankfurt am Main, 10.05.2012 - Das Visual-Effects-Studio Pixomondo hat seine IT-Infrastruktur mit den neuesten IT-Lösungen von Dell erweitert, um die visuellen Effekte für die US-Fantasy-Serie "Game of Thrones" produzieren zu können. Mit Dells PowerEdge-Servern der zwölften Generation profitiert Pixomondo nicht nur von einer hervorragenden Performance, sondern spart auch noch Energiekosten.

Pixomondo hat seine IT-Infrastruktur mit Lösungen von Dell auf den neuesten Stand gebracht: Das Visual-Effects-Studio setzt die neuen leistungsfähigen PowerEdge-Server der zwölften Generation von Dell ein, um die visuellen Effekte für die US-amerikanische Fantasy-Serie "Game of Thrones" produzieren zu können. Pixomondo ist auf eine große Anzahl an Render-Knoten angewiesen, die für die Berechnung der computergenerierten Effekte in der Serie verwendet werden. Die neuen Server bieten nicht nur eine hervorragende Performance, sondern produzieren auch wenig Abwärme und haben einen geringen Stromverbrauch.

Pixomondo ist ein internationales Unternehmen für visuelle Effekte mit über 670 Mitarbeitern an elf Standorten auf drei Kontinenten, das mit seiner vernetzten IT-Infrastruktur eine 24/7-Produktion gewährleisten kann. Um diese hohe Produktionssicherheit zu garantieren, hat sich das Unternehmen für Dell als Partner entschieden. Dell sorgt dabei für die komplette IT-Ausstattung der weltweit elf Studios und bietet Pixomondo einen internationalen Support. Dell unterstützt Pixomondo zudem, die IT-Infrastruktur flexibel an neue Herausforderungen anzupassen. Das Visual-Effects-Studio nutzt unter anderem 40 PowerEdge-R620-Server von Dell, die mit den neuesten Intel-Xeon-E5-Prozessoren ausgestattet sind.

"Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell Dell das 'Unmögliche' möglich macht. Wir haben die IT-Lösungen am Freitag bestellt und konnten sie schon am Mittwochmorgen in Betrieb nehmen", sagt Christian Vogt, COO von Pixomondo Deutschland in Frankfurt am Main. "Ich bin Dell sehr dankbar für die schnelle Abwicklung und dass wir unsere Arbeit ohne Unterbrechung fortsetzen konnten."

"Seit der Oscar-Auszeichnung für die visuellen Effekte im Spielfilm Hugo Cabret ist Pixomondo noch bekannter und wächst weiterhin stark", sagt Uwe Wiest, Advanced Solution Group Director Germany bei Dell. "Die IT-Infrastruktur muss mit den steigenden Anforderungen des Unternehmens mithalten können. Als IT-Partner von Pixomondo setzen wir alles daran, diesen Erfolg und die weltweite Expansion zu unterstützen."

Weitere Informationen zu Dell sind unter http://www.dell.de verfügbar.

Über Pixomondo

Pixomondo ist Deutschlands führendes Unternehmen für Visual Effects und Postproduktion in Kinofilmen, TV, Werbefilmen, interaktiven Apps und Medien sowie Live-Events. Das inhabergeführte Unternehmen wurde 2001 in Pfungstadt von Thilo Kuther gegründet und ist heute mit über 670 Mitarbeitern an 11 Standorten in fünf Ländern auf drei Kontinenten vertreten. Dank seiner internationalen Aufstellung verfügt Pixomondo weltweit über kreative Talente und eine einzigartige, global vernetzte Infrastruktur, die einen 24/7 Workflow über Kontinente und Zeitzonen ermöglicht. Pixomondo war unter anderem an der Produktion der Hollywood-Filme "Sucker Punch", "Fast 5" und "2012" beteiligt.
Hardware
[pressebox.de] · 10.05.2012 · 15:01 Uhr · 170 Views
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News