News
 

Piratenpartei will Piraterie mit Entwicklungshilfe beikommen

Düsseldorf (dts) - Die Piratenpartei will vorrangig mit Entwicklungshilfe auf die Bedrohung durch somalische Piraten reagieren. "Es sollten auch und vor allen Dingen entwicklungspolitisch-präventive Maßnahmen angedacht werden, um die Stabilität der Region zu fördern", sagte der stellvertretende Piratenpartei-Vorsitzende Bernd Schlömer der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Bei Fragen der Kriminalitätsbekämpfung gelte der Grundsatz: "Die beste Kriminalpolitik ist eine gute Sozialpolitik."

Diese Grundidee trage auch mit Blick auf die Angriffe von somalischen Piraten, betonte Schlömer. Zuvor hatte die Bundesregierung beschlossen, die somalischen Piraten künftig auch durch Angriffe auf ihre küstennahe Infrastruktur zu bekämpfen.
DEU / Parteien / Weltpolitik / Schifffahrt / Gewalt
19.04.2012 · 00:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen