News
 

Piraten kapern Chemietanker im Roten Meer

PiratenbootGroßansicht
Nairobi (dpa) - Piraten im Roten Meer haben den unter Flagge der Marschall-Inseln fahrenden Chemietanker «MT Motivator» mit 18 Mann Besatzung an Bord gekapert.

Ein Sprecher des EU-Antipirateneinsatzes Atalanta teilte am Montag mit, das Schiff sei am Sonntag in der Region Bab Al Mandeb überfallen worden. Die von den Philippinen stammende Schiffsbesatzung habe am Sonntagmorgen einen Hilferuf gefunkt und berichtet, dass sie von Piraten beschossen werde. Danach brach der Kontakt zu dem Schiff ab.

Somalische Piraten halten derzeit mehr als ein Dutzend Schiffe und mindestens 200 Seeleute in ihrer Gewalt. Einige der Schiffe werden Monate lang vor der somalischen Küste festgehalten, bis ein Lösegeld gezahlt wird. Angesichts der Millionensummen, die die Seeräuber in den vergangenen Jahren erpressten, lassen sich die Piraten auch von der internationalen Flotte von Kriegsschiffen im Golf von Aden kaum einschüchtern. Stattdessen verlegen sie ihre Überfälle immer häufiger in entfernte Gebiete im Indischen Ozean.

Schifffahrt / Piraten / Somalia
05.07.2010 · 16:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen