News
 

Piñera: Rettung in Chile noch am Mittwoch beendet

Bergwerk San José (dpa) - Die Rettung der eingeschlossenen Bergleute in Chile kommt so schnell voran, dass der letzte Kumpel noch am Mittwoch (Ortszeit) das Licht der Sonne wiedersehen könnte.

«Wir rechnen damit, dass die Befreiung in sieben bis acht Stunden abgeschlossen sein wird», sagte Chiles Präsident Sebastián Piñera am Bergwerk San José kurz bevor der 14. Kumpel, Viktor Zamora, um 16.28 Uhr MESZ unter großem Applaus aus der Rettungskapsel kletterte.

Der 33-Jährige wurde von seiner Frau lange in die Arme genommen. Er hatte unter Tage Gedichte geschrieben. Piñera dankte auch erneut dem bolivianischen Präsidenten Evo Morales, der zur Mine gekommen war, um den einzigen Ausländer unter den Geretteten, den Bolivianer Carlos Mamani Solís, zu treffen. Ob Mamani das Angebot von Morales annehmen werde, in der Präsidentenmaschine mit in die Heimat zu nehmen, sei noch nicht klar.

Der glückliche Ausgang des Grubendramas habe die beiden Länder auf jeden Fall noch enger verbunden, sagte Piñera. Morales stand mit einem Bergarbeiterhelm neben ihm und nickte zu diesen Worten. Chile und die Welt hätten eine magische Nacht erlebt, in der «das Leben den Tod besiegt hat», sagte der Präsident.

Notfälle / Chile
13.10.2010 · 22:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen