News
 

Pimco-Chef El-Erian warnt vor weltweiter Inflation

Berlin (dts) - Mohamed El-Erian, der Chef des weltgrößten Anleihe-Investors Pimco, warnt davor, dass die USA "die ganze Welt inflationieren" werden. Um seine hohe Schuldenlast zu reduzieren, würde Amerika eine höhere Inflation in Kauf nehmen. "Wenn es hart auf hart kommt, werden die USA den Inflationsweg nehmen", sagte der einflussreiche Fondsmanager in einem Gespräch mit dem Magazin "Der Spiegel".

Die Unmenge an Liquidität, die gerade über der amerikanischen Wirtschaft ausgeschüttet werde, spritze nach allen Seiten, bis in die Entwicklungsländer. Die USA müssten sich auf "dauerhaft schwaches Wachstum, hohe Arbeitslosigkeit und eine Neuausrichtung der Weltwirtschaft" einrichten. El-Erian plädierte gleichzeitig für einen dramatischen Schuldenschnitt in Griechenland. "Die Schulden sollten unter 90 Prozent des Bruttoinlandsprodukts fallen", sagte der Pimco-Chef. Nur wenn die Europäer die griechischen Schulden von aktuell 140 auf 90 Prozent reduzieren, könnten die Griechen ihrer Schuldenfalle entkommen. Ihr aktuelles Sparprogramm werde das Wirtschaftswachstum ersticken und die Arbeitslosigkeit erhöhen, meinte der Fondsmanager. Erst wenn die Wirtschaft wieder dauerhaft wachsen könne, würden die internationalen Investoren zurückkehren.
DEU / Wirtschaftskrise
05.02.2011 · 15:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen