News
 

Pilot von Nagasaki-Bomber im Alter von 88 Jahren gestorben

Miami (dts) - Der Co-Pilot des Flugzeuges, dass die Atombombe auf Nagasaki abgeworfen hatte, ist bereits am 23. Mai im Alter von 88 Jahren gestorben. Das schreibt die Zeitung "Miami Herald". Charles Donald Albury hatte am 9. August 1945 die B-29 mit dem Namen "Bockscar" mitgeflogen, die die zweite und bis heute letzte Atombombe abgeworfen hatte. Auch beim ersten Atombombenabwurf über Hiroschima war Albury in einem Begleitflugzeug als Zeuge dabei gewesen. Die Atombombe von Nagasaki tötete unmittelbar etwa 40.000 Menschen, rund 35.000 weitere Menschen starben später an den Folgen der Bombe. Vier Tage nach dem Abwurf erklärte Japan seine Niederlage und beendete damit den Zweiten Weltkrieg. Albury hat nach Angaben der Zeitung nie Reue gezeigt, sondern den Atombombenabwurf als sinnvoll bezeichnet. Ansonsten wären der Krieg in die Länge gezogen und noch mehr Menschen ums Leben gekommen. Der Hauptpilot der "Bockscar", Charles Sweeney, war bereits 2004 im Alter von 84 Jahren verstorben.
USA / Atombombe
06.06.2009 · 04:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen