News
 

Philips kündigt nach Gewinneinbruch massiven Stellenabbau an

Amsterdam (dpa) - Der niederländische Elektronikkonzern Philips will nach einem Gewinneinbruch im dritten Quartal weltweit Stellen abbauen. Der Gewinn sei von 524 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf 76 Millionen Euro gefallen, teilte der im Umbau befindliche Konzern in Amsterdam mit. Der Abbau von weltweit rund 4500 Stellen sei Teil des Sparprogramms, sagte Vorstandschef Frans van Houten. 1400 Jobs sollen allein in den Niederlanden wegfallen. An den mittelfristigen Wachstumszielen will der Konzern aber festhalten. Kurzfristig sieht van Houten aber keine grundlegende Verbesserung.

Elektro
17.10.2011 · 07:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen