News
 

Philippinen: Mindestens 14 Tote bei Flugzeugabsturz nahe Schule

Manila (dts) - Bei einem Flugzeugabsturz auf den Philippinen sind am Samstag mindestens 14 Menschen getötet worden. Dutzende erlitten zudem Brandverletzungen und wurden in Krankenhäuser gebracht. Wie die Behörden mitteilten, stürzte ein Kleinflugzeug im Großraum der Hauptstadt Manila nahe einer Grundschule ab.

Dabei setzte die Maschine etwa 50 Häuser in Brand. Dem Bürgermeister Florencio Bernabe zufolge seien die meisten Opfer Kinder, die in und nahe der Schule gespielt hatten. Die Maschine war nach bisherigen Erkenntnissen vom internationalen Flughafen von Manila aus gestartet. Vor dem Absturz habe der Pilot noch einen Notruf abgesetzt und ein Notlandung versucht. Derzeit wird von einem technischen Defekt als Ursache des Absturzes ausgegangen.
Philippinen / Luftfahrt / Unglücke
10.12.2011 · 18:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen